Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


MEHRKAMPF-MEISTERSCHAFTEN IN INGOLSTADT

Siebenkämpferinnen aus Bad Aibling werden Fünfte in der Jugend U16

Die erfolgreiche Siebenkampf-Mannschaft vom TuS Bad Aibling: Sonja Fuhrmann, Merle Schütze und Anima Rentz (von links) wurden Bayern-Fünfte.
+
Die erfolgreiche Siebenkampf-Mannschaft vom TuS Bad Aibling: Sonja Fuhrmann, Merle Schütze und Anima Rentz (von links) wurden Bayern-Fünfte.
  • VonLudwig Stuffer
    schließen

Die Siebenkämpferinnen des TuS Bad Aibling haben bei den bayerischen Mehrkampf-Meisterschaften der Jugend U16 in Ingolstadt hervorragend abgeschnitten. Die Mannschaft aus der Kurstadt belegte dabei den fünften Rang.

Ingolstadt – Mit drei Spitzenplätzen sind die regionalen Leichtathleten von den bayerischen Block- und Mehrkampf-Meisterschaften der Jugend U16 aus Ingolstadt zurückgekehrt.

Bislang noch keinen Siebenkampf absolviert

Völlig unerwartet wurde die Siebenkampf-Mannschaft der weiblichen Jugend U16 vom TuS Bad Aibling guter Fünfter: Sonja Fuhrmann (W15: 12./3040 Punkte), Merle Schütze und Anima Rentz sammelten 9095 Punkte und feierten damit einen echten Erfolg hinter der siegreichen LG Sempt mit 10723 Zählern. Trainerin Hedwig Halbig freute sich riesig: „Für die drei Mädchen ist dies ein ganz besonderer Erfolg, zumal keine von Ihnen bislang einen Siebenkampf absolvierte und noch nie auf einer bayerischen Meisterschaft so gut platziert war.“

Auch in der Einzelwertung gab es eine Finalplatzierung im Siebenkampf der Jugend W14. Unerwartet wurde Merle Schütze Achte mit 3037 Punkten: Mit 7,43 Metern im Kugelstoßen, 14,34 Sekunden über 80 Meter Hürden, 4,65 Metern im Weitsprung, 1,25 Metern im Hochsprung, 21,20 Metern im Speerwurf, 13,62 Sekunden im 100-Meter-Sprint und 2:45,05 Minuten im abschließenden 800-Meter-Rennen. Neunte wurde hier Anima Rentz mit 3018 Zählern.

Wasserburger mit guten Leistungen

Im Blockmehrkampf Sprint/Sprung der Jugend M14 gingen auch drei Athleten vom TSV Wasserburg an den Start. Als erfolgreichster Inn-Städter erwies sich Michael Schwarz als Achter mit 2382 Punkten. Nach 13,90 Sekunden im 100-Meter-Lauf und 13,74 Sekunden über 80 Meter Hürden folgten 4,90 Meter im Weitsprung, 1,49 Meter im Hochsprung und 35,60 Meter im Speerwurf. Elfter wurde hier Clemens Bleiziffer mit 2350 Zählern – und glänzte vor allem mit 1,61 Metern im Hochsprung vor David Baumann (14./2067 Punkte).stl

Mehr zum Thema

Kommentare