Sieben Wettfahrten an einem Tag ausgetragen

Siegerehrung beim Tempest-Cup:Die Zweitplatzierten Herbert Kujan/Hannes Brochier, die Sieger Hans Kohl/Mathias Pilmes und die Dritten Christian Spranger/David Bulin. pixelcompany.net

Seebruck – Zwei völlig unterschiedliche Bootsklassen, 15 Tempest-Zweimann-Kielboote und zwölf Chiemsee-Plätten, segelten auf nur einer Regattabahn und kamen miteinander bestens zurecht.

Die Starts der jeweiligen Klasse wurden vom Wettfahrtleiter so gut geplant, dass sich die Boote bei gutem Nordostwind von vier bis zehn Knoten weder beim Kreuzen noch auf dem Vorwindkurs kaum begegneten. Sieger in der Tempest-Klasse nach vier Wettfahrten mit einem Streichergebnis wurden Hans Kohl/ Mathias Pilmes (Yacht-Club am Tegernsee). Auf Platz zwei mit ebenfalls fünf Punkten, aber dem schlechteren Platz in der letzten Wettfahrt, landeten Hannes Brochier (Seebrucker Regatta-Verein, SRV) mit Vorschoter Herbert Kujan (Segelclub Füssen Forggensee). Die Mitfavoriten Christian Spranger (Seebrucker Regatta-Verein)/ David Bulin (Waginger Segelclub) wurden trotz zweier Wettfahrtsiege durch Platz sechs in der dritten Wettfahrt Gesamtdritte. Am zweiten Wettfahrttag waren wegen Flaute keine Wettfahrten mehr möglich.

Die Chiemsee-Plätten segelten drei Wettfahrten. Mit den Wettfahrtplätzen zwei, eins und zwei siegte Gerald Metz (Seebrucker Regatta-Verein) vor Friedl Liese (Wassersportverein Fraueninsel) und Hanns Christof Schwankner (Seebrucker Regatta-Verein) auf Rang drei.

Von den 42 teilnehmenden Seglern in den beiden Klassen starteten 18 für den Seebrucker Regatta-Verein. Die weiteren Plätze:

Tempest:4. Manfred Schumi/Bernd Schumann (Yacht-Club Ossiacher See), 5. Teddy Baehr (Münchner Ruder- und Segelverein/Andreas Greif (Yacht Club am Tegernsee), 6. Stefan Erlacher/ Franz Helminger (Waginger Segelclub).

Chiemsee-Plätten:4. Michael Reithmaier, 5. Klaus Ballerstedt (beide SRV), 6. Richard Kuchler (Chiemsee Yacht-Club). re

Kommentare