Beim 9:0-Kantersieg gegen Füssen: Shutout für Torhüter Lukas Steinhauer

Zufrieden: Torhüter Lukas Steinhauer. Ruprecht

Starbulls-Eishockey-Torhüter Lukas Steinhauer feierte in der Oberliga Süd seinen zweiten Shutout und war dementsprechend zufrieden und freut sich jetzt auf den Pokerabend am Donnerstag im Casino Salzburg.

Tadas Kumeliauskas traf gleich im ersten Spiel, Sie haben kein Gegentor zugelassen, geht es jetzt aufwärts?

„Das wollen wir schon das ganze Jahr vor, aber heute ist es im Gegensatz zu manch anderen Spielen auch gut gelaufen. Heute haben wir gezeigt, was wir können“.

Kurz vor Schluss trafen die Gäste den Pfosten, der Puck prallte an Ihren Rücken, wie reagiert man darauf, wenn man den Puck gar nicht sieht?

Lukas Steinhauer in seinem Poker-Outfit. Am Donnerstagabend findet im Casino Salzburg wieder der Starbulls-Pokerabend statt.

„Das war einfach Instinkt, ich habe ihn im Rücken gespürt, mich umgedreht und geschaut, dass ich die Scheibe erwische, wo sie sein könnte“.

Jetzt steht ja der große Pokerabend bevor, sind Sie dabei?

„Ich bin natürlich dabei und hoffe auch auf so einen Lauf wie im heutigen Spiel (lacht). Interview Franz Ruprecht

Kommentare