Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


1:0 gegen den Tabellenzweiten

SGRRG gewinnt knapp gegen den SV Saaldorf – Ostermaier: „Glücklicher und dreckiger Sieg“

Die SG-Abwehr ließ gegen den SV Saaldorf kein Gegentor zu.
+
Die SG-Abwehr ließ gegen den SV Saaldorf kein Gegentor zu.
  • Markus Altmann
    VonMarkus Altmann
    schließen

Einen „glücklichen und dreckigen Sieg“, wie es Trainer Michael Ostermaier beschreibt, fuhr die SG Reichertsheim-Ramsau-Gars mit dem 1:0-Erfolg gegen den SV Saaldorf ein.

Ramsau – Die SG Reichertsheim-Ramsau-Gars hat am Samstag den vierten Sieg in Folge gefeiert und dem SV Saaldorf die dritte Saisonniederlage zugefügt. Dabei hatte die Mannschaft von Trainer Pascal Ortner zahlreiche gute Chancen auf ein Tor, doch diese ließ der Tabellenzweite der Fußball-Bezirksliga Ost allesamt liegen. „Das war aus unserer Sicht ein glücklicher und dreckiger Sieg“, gibt SG-Coach Michael Ostermaier zu.

Saaldorf die bessere Mannschaft

Dabei sahen die rund 180 Zuschauer an der Sportanlage in Ramsau über weite Strecken ein ausgeglichenes aber auch zerfahrenes Spiel, das durch viele lange Bälle und Standards bestimmt war. Erst nach knapp einer Viertelstunde sorgte ein Weitschuss von Saaldorfs Michael Schreyer für Gefahr, doch der Ball touchierte noch leicht die Querlatte und ging über den Kasten. Kurz vor der Pause trafen die Gäste erneut das Aluminium und so ging die SG RRG mit einem glücklichen Remis in die Pause.

Lesen Sie auch: Beim 3:0 gegen den TSV Buchbach II: Reichertsheim holt dritten Dreier in Folge

Nach Wiederanpfiff erwischte der SV Saaldorf den besseren Start und übte viel Druck auf das SG-Tor aus. Der Tabellenzweite erarbeitete sich eine Chance nach der anderen, doch diese spielte er nicht konsequent zu Ende. Schließlich ging der Gastgeber aus dem Nichts in Führung. Ein Freistoß von Stefan Sperr aus gut 40 Metern segelte in den Strafraum, wo niemand an den Ball kam und dieser an Saaldorfs Keeper Thomas Kern vorbei im langen Eck einschlug.

„Heute hatten wir Glück“

Nach dem Rückstand zeigten die Saaldorfer eine starke Reaktion und drückten auf den Ausgleich. Doch erneut ließen sie beste Möglichkeiten liegen und SG-Keeper Löwe konnte sich ein ums andere Mal glänzend auszeichnen. „Saaldorf hatte genug Chancen und hätte eigentlich den Ausgleich erzielen müssen“, so SG-Coach Ostermaier. Und so blieb es am Ende beim 1:0-Sieg für die SG RRG. „Heute hatten wir das Glück, das uns in den ersten Wochen gefehlt hat, auf unserer Seite“, freut sich Ostermaier. Durch den Heimsieg kletterte die SG auf den vierten Tabellenplatz und hat 18 Punkte auf dem Konto. Am kommenden Spieltag wartet mit dem FC Moosinning eine schwere Aufgabe.

SG RRG: Löw, Neumaier, Fischberger, Severin Hubl, Max Wieser, Sperr, Ulrich Hubl, Felix Wieser, Matthias Vital, Eisenauer, Rauscher.

Tore: 1:0 Sperr (60).

Schiedsrichter: Wutz (SV Inhauser Moos).

Zuschauer: 180.

Kommentare