FUßBALL

SG-Damen siegen im Verfolgerduell mit 4:2

Mit wenig Hoffnung ist die Damenfußball-Mannschaft der SG Jettenbach/Gars samt Anhang zum Verfolgerduell in der Kreisklasse nach Kay gefahren.

Nach 90 Minuten voller Adrenalin konnte man freudetrunken mit drei Punkten zurück an den Inn fahren.

Wegen zahlreicher Verletzungen und Absagen konnte man nur mit elf Spielerinnen anreisen. Mit dem ersten Angriff wurde Torjägerin Nina Lorenz auf die Reise geschickt. Deren platzierter Schuss schlug zur Führung im Kayer Tor ein. Bereits in der fünften Spielminute der nächste Torjubel der Inn-Damen. Theresa Perzlmaier stürmte in den Strafraum der Heimmannschaft, wurde dabei gefoult und trat selbst zum Strafstoß an, den sie sicher zum 0:2 verwandelte. Doch die Kayer Damen erholten sich schnell von dem Schockzustand. Bereits in der siebten Minute gelang Anna Schild der Anschlusstreffer. In der 34. Minute fiel der Ausgleich durch Christine Kraller. Doch in der 38. Minute gelang Perzl maier, die erneut selber gefoult wurde, mit einem weiteren Strafstoß nervenstark die 3:2-Halbzeitführung für die SG-Damen.

Diese mussten in der zweiten Halbzeit einen Sturmlauf der Gastgeberinnen über sich ergehen lassen. Simone Wastlhuber im SG-Tor entschärfte einen Ball nach den anderen. Ein Konter sorgte für die Vorentscheidung: Nach Querpass von Stefanie Vital netzte Lea Marx in der 80. Minute ein. Die Gastgeberinnen setzten in der 86. Minute noch einen Handelfmeter neben das Tor. psc

Kommentare