FUSSBALL-LANDESLIGA SÜDOST

Sehr interessante Partie

Winter-Neuzugang Leon Volzist mittlerweile Stammspieler im Sportbund-Team. Neumeier
+
Winter-Neuzugang Leon Volzist mittlerweile Stammspieler im Sportbund-Team. Neumeier

Wenn sich am heutigen Freitagabend der SB/DJK Rosenheim und der SE Freising im Josef-März-Stadion (Anpfiff 19.30 Uhr) zum Punktspiel der Fußball-Landesliga Südost gegenüberstehen, dann könnten viele Fans beim ersten Blick auf die Tabelle einen Sommerkick vermuten – Freising ist Vierter, hat aber mit den vorderen Rängen nichts mehr am Hut, der SBR ist Sechster und steht auch so mittendrin. Die Sportbündler stehen mit 25 Punkten aus 13 Partien auf dem dritten Platz in der Rückrundentabelle, weisen mit lediglich zehn Gegentreffern die beste Defensive der zweiten Halbserie auf und haben mit 24 Toren die zweitmeisten erzielt.

Auf dem zweiten Blick ist die Begegnung aber hochinteressant. Denn: Es treffen zwei der besten Mannschaften aus der Rückrunde aufeinander.

Der Gast aus Freising kommt ebenfalls auf 24 Treffer aus 13 Spielen in der Rückrunde und hat 22 Punkte erzielt – diese Bilanzen sind aller Ehren wert.

Der Unterschied zwischen beiden Mannschaften liegt in der aktuellen Form: Während der SBR seit fünf Begegnungen ungeschlagen ist und elf von 15 möglichen Zählern eingefahren hat, mussten die Freisinger nach drei Siegen en suite zuletzt bittere Niederlagen in Gerolfing und gegen Töging einstecken – Vorteil Sportbund!

Mit Blick auf die zweite Mannschaft dürfte Rosenheims Trainer Matthias Pongratz wohl der gleichen Anfangsformation wie zuletzt beim Spiel in Kirchheim vertrauen. Die in den vergangenen Wochen angeschlagenen Michael Hofer und Markus Höhensteiger waren im Trainingsbetrieb wieder mit dabei, sodass sich für den gesamten Kader auch wieder etwas mehr Alternativen anbieten. tn

Kommentare