EISSCHIEßEN

Sehr enge Entscheidungen

Ab der nächsten Saison kämpfen der SV Niedertaufkirchen, ESV Wang III, SV Unterneukirchen, TuS Alztal Garching, RfV Walkersaich und STS Hörbering um den Pokal des Eisstocksportkreises 200 Mühldorf-Altötting.

Diese sechs Moarschaften haben in der Raiffeisen-Arena Waldkraiburg den Aufstieg von der Kreispokal-Gruppe II in die Gruppe I geschafft. Da es in beiden Vorrundengruppen kein Team mit makelloser Bilanz gab, war der Kampf um die jeweiligen drei Top-Platzierungen richtig spannend. In der Gruppe A setzte sich Niedertaufkirchen punktgleich vor Garching II (beide 12:2) durch. Sogar drei mit 12:2 Punkten ausstaffierte Mannschaften gab es in der Gruppe B. Und in dieser Staffel fiel die Entscheidung mittels Stocknote viel enger aus. Unterm Strich gewann Wang III mit 2,566 vor Unterneukirchen mit 2,141 und Hörbering mit 2,061. Die Ergebnisse:

Gruppe A:1. SV Niedertaufkirchen 12:2 Punkte, Stocknote 3,049; 2. TuS Alztal Garching II 12:2, 1,516; 3. RfV Walkersaich 8:6; 4. SV St. Erasmus 6:8; 5. EV Pürten 6:8; 6. SV Wacker Burghausen II 6:8; 7. EC Holzland Arbing 6:8; 8. SV Mehring (entschuldigt).

Gruppe B:1. ESV Wang III 12:2, 2,566; 2. SV Unterneukirchen 12:2, 2,141; 3. STS Hörbering 12:2, 2,061; 4. SV Halsbach 8:6; 5. TSV Taufkirchen II 6:8; 6. ESV Mittergars II 4:10; 7. ESC Mößling II 2:12; 8. ESV Grafengars 0:13.

Platzierungsspiele: um Platz 1: Niedertaufkirchen – Wang III 15:0; um Platz 3: Unterneukirchen – Garching 18:10; um Platz 5: Walkersaich – Hörbering 15:13. kam

Kommentare