Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Schwacher Wind bei Regatta in Travemünde

Todesfall überschattet den Simsseer Segel-Erfolg von Angelika und Gerd Diederich

Angelika und Gerd Diederich vom SR Simssee siegten bei derTravemünder Woche.
+
Angelika und Gerd Diederich vom SR Simssee siegten bei der Travemünder Woche.

Der Tod eines Essener Seglers stellte den Simsseer Sieg von Angelika und Gerd Diederich bei den Deutschen Segel-Meisterschaften in den Hintergrund.

Travemünde – Im Rahmen der Travemünder Woche 2021 sollten vom Lübecker Yachtclub auch einige Deutsche Segel-Meisterschaften ausgetragen werden. Allerdings machte der schwache Wind dieses Vorhaben zunichte. Zur Gültigkeit einer Meisterschaft müssen laut Vorschrift des Deutschen Seglerverbandes mindestens vier Wettfahrten gesegelt werden.

Nur zwei Wettfahrten wurden gesegelt

Windmangel während der Internationalen Deutschen Meisterschaft der Kielzugvogelklasse während der Travemünder Woche führte dazu, dass nur zwei Wettfahrten gesegelt werden konnten, so wurde die Meisterschaft nur als Championship gewertet. Das soll aber den großen Erfolg der Segler Gerd und Angelika Diederich vom Segler- und Ruderclub Simssee nicht schmälern, denn sie gewannen mit einem Punkt Vorsprung auf Henry Köpplin/Sebastian Lüters vom Zeuthener Segelverein/Berlin. Einen weiteren Punkt dahinter landeten Manfred Brändle/Joachim Heinz vom Duisburger Yachtclub auf Platz drei.

Lesen Sie auch: Der Biathlon-Anteil am Segel-Silber: Lukas ist Fitness-Coach von Tina Lutz (Plus-Artikel OVB-Online)

Überschattet wurde die Veranstaltung durch den Tod vom Essener Segler Jürgen Reichardt, der während einer Wettfahrt gesundheitliche Probleme bekam und verstarb. (ni)

Mehr zum Thema

Kommentare