Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Fünfte Regatta der Chiemseemeisterschaft am Chiemsee

Chiemseemeisterschaft bei Wind und Regen: Dieser Segler trotzte den Bedingungen am Besten

Die Feldwieser Langstrecke war die fünfte Regatta der laufenden Chiemseemeisterschaft.
+
Die Feldwieser Langstrecke war die fünfte Regatta der laufenden Chiemseemeisterschaft.

Die fünfte Regatta der Chiemseemeisterschaft im Segeln wurde beim SC Chiemsee-Feldwies ausgetragen. Trotz Wind und Regen gingen 70 Boote an den Start, und ein Segler überzeugte gleich doppelt.

Feldwies – Bei der Austragung der Feldwieser Langstrecke des SC Chiemsee-Feldwies, der fünften Regatta der Chiemseemeisterschaft am Chiemsee, traten von den 81 gemeldeten Booten 70 beim Segelclub Chiemsee-Feldwies an. Elf Boote waren nicht am Start oder gaben auf. Wettfahrtleiter Sepp Staudhammer und sein Team hatten den Kurs gelegt und bei leichtem Wind und zeitweisem Regen ging die Regatta über die Bühne. Die Teilnehmer waren mit der Organisation und Betreuung sehr zufrieden.

Robert Egner gewinnt doppelt

Robert Egner vom Segler- und Ruderclub Simssee gewann jeweils nach gesegelter Zeit, wie nach Yardstick, also berechneter Zeit, Es segelte als Schnellster auf seinem Foil Flyer mit fast neun Minuten Vorsprung nach 1.19:46 Stunden über die Ziellinie, vor seinem Clubkameraden Peter Braun auf Flyer XL Cat, der 1.28:18 benötigte, dicht gefolgt war dieser von Friedl Liese/Matthias Schmid, vom WV Fraueninsel auf Hurricane 6.5, der nach 1.29:17 Stunden die Ziellinie überquerte. Viertschnellster war das schnellste Einrumpfboot, Ernst Winkler/Felix Blumrich/Vincent Blumrich/Margarete Winkler/Martin Ixmann, Asso 99, VS am Chiemsee, Zeit 1.51:15, knapp eine Minute dahinter folgte Peter Wernsdörfer/Helmut Wild/Peter Leitner, Bernauer SC, auf 20er Rennjolle, Zeit 1.52:12. Sechstschnellste waren. Alexander Pfeiffer/Hubert Landinger/Bernhard Tripp/Georg Kartini, Joker, SC Chiemsee-Feldwies, in 1.53:27.

Lesen Sie auch: Opti-Laser-Liga Chiemsee beendet: Diese jungen Segler siegten bei den Optis und den Lasern

Nach berechneter Zeit war Robert Egner ebenfalls Erster in 1.50:47 Stunden vor Peter Braun in 1.59:19 und Friedl Liese/Matthias Schmid in 2.00:39. Vierter nach Yardstick wurde Peter Wernsdörfer in 2.01:57 vor Norbert Kerl in 2.02:21 und Günter Hansmann in 2.03:03. Am 20. August geht es weiter, mit dem „Weitsee-Rennerts“ beim Wassersportverein Fraueninsel.

Die Ergebnisse

Mehrrumpfboote (8 Boote): 1. Robert Egner, SR Simssee, Foil Flyer. 2. Peter Braun, SR Simssee, Flyer XL Cat. 3. Friedl Liese/Matthias Schmid, WV Fraueninsel , Hurrican 6.5.

Rennyachten (16 Boote): 1. Peter Wernsdörfer/Helmut Wild/Peter Leitner, Bernauer SC, 20er Rennjolle. 2. Alexander Pfeiffer/Hubert Landinger/Bernhard Tripp/Georg Kartini, Joker, SC Chiemsee-Feldwies. 3. Ernst Winkler/Felix Blumrich/Vincent Blumrich/Margarete Winkler/ Martin Ixmann, Asso 99, VS am Chiemsee. 4. Rainer Badent/Sven Doempke/Thomas Steuerer/Olaf Wittenberg/Peter Krasselt/Martin Dobritz/Sabine Dobritz. Farr 30, Libera YC. 5. Jochen Grauer/Peter Mutard/Erich Hein, Esse 850, YC Urfahrn. 6. David Grottendieck/ Hans Christof Schwankner, Streamlinie, Seebrucker RV.

Performance-Yachten (9 Boote): 1. Frank Eisheuer/Ingo Hesse/Philip Frebel, SC Prien, Skippi 650 race. 2. Benedikt Ströbl/Viktor Möslein/Julia Manzinger/Yannik Kaiser, Delphia 24 Sport, SC Breinbrunn-Chiemsee. 3. Peter Kerschl, SB 20, YC Gollenshausen.

Cupper (13 Boote): 1. Günter Hansmann, SC Chiemsee-Feldwies, Europaddreisiger. 2. Richard Buchner/Sebastian Buchner/Hubert Haas/Johannes Kratz, Bavaria 34 Speed, SC Irschener Winkl. 3. Thomas Lechner/Jakob Lechner/Thomas Dierk, Condor 9, YC Urfahrn. 4. Christian Dörfler, Lacustre, Chiemsee YC.

Racer (15 Boote): 1. Alexander Neufang/Carina Stapff/Leopold Hammermüller, Sonar, SC Prien. 2. Bernhard Daxenberger/Ralf Wächter/Ralf Liedl/Christian Smitt, Maxi ½ Tonner, SC Breitbrunn-Chiemsee. 3. Philipp Lessig/Frank Mertel/Frank Stürzl/Rolf Arent/Roland Schlegl, Dehler 29, SC Breitbrunn-Chiemsee. 4. Dirk Funke/Ludwig Friedl/Margarete Funke. Tabasco 26, SC Wacker-Burghausen. 5. Wolf-Dieter Ernst/Meike Wager, Albin Accent, YC Urfahrn.

Einheitskassen (12 Boote): 1. Norbert Kerl/Stefan Hammermüller/Thomas Lex. 20er Jollenkreuzer, SC Prien. 2. Max Fröhlich/Flori Magg/Susi Magg, 20er Jollenkreuzer, SC Chiemsee-Feldwies. 3. Markus Speckbacher/Günter Brendl/Marion Speckbacher, Trias, SC Chiemsee-Feldwies. 4. Richard Kuchler, Chiemseeplätte, Chiemsee YC.

J 80 (8 Boote): 1. Cornelius Ottenjann/Bendedikt Fischer/Charlotte Kröncke/Maximilian Bumberger, Hochsee Hansa Regatta. 2. Georg Lampe/Ingo Gast/Alf Günther, DHH. 3. Karsten von Beckerath/Peter Hoener/Beate Marks/Jonas Schuster, DHH.

Mehr zum Thema

Kommentare