Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Segelkinder trotzten am Simssee Kälte und Wind

Die Bedingungenbeim Opti-Cup Simssee waren nicht einfach. Niessen

Simssee – Nach langer Schönwetterperiode herrschten beim Optimisten-Sparkassen-Cup Simssee im Jüngstenboot Optimist, Gruppe B, ganz andere Bedingungen.

Ein kalter Wind pfiff über den Simssee, der Himmel war wolkenverhangen und immer wieder kamen kurze Regenschauer durch. Trotzdem hielten die Kinder vom Chiemsee, Starnberger See und Simssee tapfer durch und segelten am ersten Wettfahrtstag gleich drei der vorgesehenen vier Wettfahrten. Am zweiten Wettfahrttag brauchte dann nur mehr eine Wettfahrt gesegelt werden.

Bei den Ergebnissen dominierte der Chiemsee Yachtclub eindeutig. Von den ersten acht Booten waren sieben vom Chiemsee YC. Überlegen setzte sich in der Gesamtwertung Leonhard Mahlstedt vom Chiemsee YC mit drei Siegen vor seinem Clubkameraden Niko Vitztum, der dreimal den zweiten Platz erreichte, durch. Die Gesamtdritte Antonia Schwarz konnte einen Frühstart streichen. Die weiteren Plätze: 4. Maria Schwarz, 5. Julia Ewald, 6. Sophia Westermeier, 7. Philipp Florentin, 8. Lili Palmer (alle Chiemsee YC), 9. Maria Inninger (Bernauer SC), 10. Julia Getz (Chiemsee YC). ni

Kommentare