Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


„Kati-Nachwuchs-Camp“ in Oberhof

Sechs junge Biathleten bekamen Tipps von Kati Wilhelm

Paula Dreßler, Leni Dietersberger, Antonia Reitmaier, Korbinian Kübler, Max Grimm und Fabian Gehmaier (von links) bekamen beim „Kati-Nachwuchs-Camp“ der ehemaligen Weltklasse-Biathletin Kati Wilhelm (Mitte) einige hilfreiche Tipps.
+
Paula Dreßler, Leni Dietersberger, Antonia Reitmaier, Korbinian Kübler, Max Grimm und Fabian Gehmaier (von links) bekamen beim „Kati-Nachwuchs-Camp“ der ehemaligen Weltklasse-Biathletin Kati Wilhelm (Mitte) einige hilfreiche Tipps.
  • Siegi Huber
    VonSiegi Huber
    schließen

„Kati-Nachwuchs-Camp“ der ehemaligen Weltklasse-Biathletin Kati Wilhelm bekamen sechs Nachwuchs-Sportler aus dem Skiverband Chiemgau einige hilfreiche Tipps.

Oberhof - Ein tolles Erlebnis war das „Kati-Nachwuchs-Camp“ der ehemaligen Weltklasse-Biathletin Kati Wilhelm für sechs Sportler aus dem Skiverband Chiemgau. Knapp 30 junge Biathleten aus ganz Deutschland der Altersklasse 15 waren der Einladung nach Oberhof gefolgt. Paula Dreßler vom SC Vachendorf, Leni Dietersberger und Antonia Reitmaier vom SC Traunstein sowie Korbinian Kübler (SC Hammer), Max Grimm (SC Aising-Pang) und Fabian Gehmaier vom SV Oberteisendorf bekamen wertvolle Tipps – und das nicht nur von Wilhelm.

Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier.

Der ehemalige Spitzenlangläufer Axel Teichmann verriet einige Tricks, um die Zeit auf der Loipe zu verbessern, Waffenexperte Sandro Brislinger erklärte die Funktion des Biathlongewehrs und Andreas Emsländer war als Experte für das Wachsen der Skier gefragt. „Wir haben sehr viel gelernt“, freute sich Kübler. Den Abschluss des dreitägigen Camps bildete ein Wettkampf. Diesen beendete Kübler als Schützenkönig.shu

Mehr zum Thema

Kommentare