Schwindegger Motorradrennprofi Jonas Folger gewinnt Superbike-IDM

Jonas Folger aus Schwindegg holte die Internationale Deutsche Meisterschaft am Hockenheimring.
+
Jonas Folger aus Schwindegg holte die Internationale Deutsche Meisterschaft am Hockenheimring.

Jonas Folger kam, sah und siegte. Anders ist sein beeindruckender Auftritt in der höchsten Prädikatsklasse der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft nicht zu beschreiben. Wegen der drastisch verkürzten Saison wurde der Titelgewinn erst am letzten Renntag auf dem Hockenheimring entschieden.

Hockenheim – Jonas Folger kam, sah und siegte. Anders ist sein beeindruckender Auftritt dieses Jahr in der höchsten Prädikatsklasse der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft nicht zu beschreiben. Wegen der drastisch verkürzten Saison wurde der Titelgewinn erst am letzten Renntag auf dem Hockenheimring entschieden. Nachdem Folger in den Qualifyings aufgrund schwieriger Bedingungen nicht sein Maximum abrief und daher mit dem sechsten Startplatz vorliebnehmen musste, war jedoch in den Rennen bei trockenem Wetter die Rangordnung schnell wiederhergestellt. Der 27-jährige Motorradrennprofi aus Schwindegg entschied auch die letzten zwei Saisonläufe in überlegener Manier zu seinen Gunsten.

„Ich bin ein wenig überwältigt“

„Ehrlich gesagt, bin ich ein wenig überwältigt. Ich habe sehr lange auf einen Meistertitel wie diesen warten müssen. Daher genieße ich diesen unglaublich schönen Moment jetzt umso mehr“, freut sich der 27-Jährige über seinen Coup. „Es ist nicht nur für mich ein toller Tag, sondern für das gesamte Team. Ohne ihre Unterstützung hätten wir das nie geschafft. In erster Linie möchte ich aber Teamchef Michael Galinski und unseren Hauptsponsor Jürgen Röder danken, dass sie mir diese Möglichkeit geboten haben“, bedankt sich der Schwindegger bei seinem Team.

Folger brachte den Titel sicher nach Hause

Folger war nach den Bedingungen bei den Zeittrainings froh über den Streckenzustand: „Ich war froh, als die Strecke heute Morgen begann zu trocknen. Im Rennen lief dann alles nach Plan. Ich hatte sofort wieder das gleiche Gefühl wie in freien Sessions, als es trocken war. Schließlich bin ich zwei fehlerfreie Rennen gefahren und konnte den Titel sicher nach Hause bringen. Vor dem Start der Meisterschaft hätte ich nie gedacht, dass ich alle Rennen gewinnen werde“, so Folger.

Die Ergebnisse vom Hockenheimring:

Superbike Rennen 1 (18 Runden):

1. Jonas Folger (GER/ Bonovo Action powered by MGM Racing/Yamaha YZF-R1 M/ 26´40.505), 2. Ilya Mikhalchik (UKR/EGS-alpha-van-Zon-BMW/BMW S1000 RR/ +9.472), 3. Valentine Debise (FRA/Kawasaki ZX-10RR/ +16.805).

Superbike Rennen 2 (18 Runden):

1. Jonas Folger (GER/ Bonovo Action powered by MGM Racing/Yamaha YZF-R1 M/ 26´23.303), 2. Dominic Schmitter (SWI/HESS Racing/Yamaha YZF-R1 M/+5.242), 3. Ilya Mikhalchik (UKR/EGS-alpha-van-Zon-BMW/BMW S1000 RR/+5.435).

Meisterschafts-Endstand:

1. Jonas Folger (GER/Yamaha YZF R1/200), 2. Ilya Mikhalchik/UKR/BMW S1000 RR/143) 3. Dominic Schmitter/SWI/Yamaha YZF-R1 M/108). re

Kommentare