Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


FUßBALL

Schweinfurt landetden ersten Sieg

Der 1. FC Schweinfurt 05 ist mit einem Heimsieg in die Play-offs der Fußball-Regionalliga Bayern gestartet.

Die Mannschaft von Trainer Tobias Strobl setzte sich nach exakt 199 Tagen Corona-Pause vor allem dank einer starken ersten Halbzeit im Auftaktspiel gegen die SpVgg Oberfranken Bayreuth 2:1 (2:0) durch und verschaffte sich damit eine günstige Ausgangsposition für die nächsten Aufgaben. „Unter dem Strich sind wir natürlich sehr zufrieden, dass wir das Auftaktspiel für uns entscheiden konnten. Wir wissen aber auch, dass noch nichts erreicht ist“, meinte Strobl, einst auch bei 1860 Rosenheim an der Seitenlinie). Bereits am Samstag, 14 Uhr, sind die Schweinfurter in der zweiten Play-off-Partie beim diesmal spielfreien SV Viktoria Aschaffenburg zu Gast.

FC Schweinfurt 05 – SpVgg Bayreuth 2:1 (2:0). Tore: 1:0 Adam Jabiri (14.), 2:0 Amir Suljic (45. + 1), 2:1 Edwin Schwarz (48., Elfmeter) – Schiedsrichter: Florian Badstübner (TSV Windsbach).re

Kommentare