Blickpunkt Bezirksliga

Im Landkreis-Rosenheim-Duellbehielt der TSV Bad Endorf beim SV Bruckmühl mit 2:1 die Oberhand. Das Bild zeigt die Endorfer Gentian Vokrri (links) und Andreas Reichl sowie die Bruckmühler Quirin Huber und Charly Kunze (rechts). Ruprecht

Wie schon im Hinspiel (2:2), so musste der SV Bruckmühl, Tabellenführer der Fußball-Bezirksliga Ost, erneut gegen den TSV Bad Endorf Federn lassen.

Die Truppe von Trainer Jochen Reil (früher unter anderem SV-DJK Kolbermoor, SB Chiemgau Traunstein und TSV Ampfing) gewann bei den Mangfalltalern etwas glücklich mit 2:1.

Von den vier Bruckmühl-Verfolgern konnten nur der SVN München (1:0 in Forstinning) und die SG Reicherts- heim-Ramsau/Gars (2:1 gegen Teisendorf) punkten. Neben Forstinning ging auch der ESV Freilassing (0:1 gegen Baldham-Vaterstetten) leer aus.

Es war auf alle Fälle nicht der Tag der Elfmeterschützen, denn: Freilassings Matej Kovac ballerte die Kugel beim Stand von 0:1 in der 92. Minute übers Baldhamer Gehäuse. In diesem Match, das 100 Fans verfolgten, war Roman Krumpholz (78.) Schütze des goldenen Tores für den SCBV. Und in Forstinning scheiterten beim Stand von 0:0 gleich zwei Mann vom Punkt: Zunächst schoss ein Neuperlacher übers Forstinninger Gehäuse (69.). Kurz darauf fand Forstinnings Routinier Ivan Bacak in SVN-Goalie Lukas Hohenberger seinen Meister (73.). Einmal klingelte es aber dann doch noch vor 200 Besuchern im Kasten – und zwar in jenem des VfB: Kerem Tokdemir erzielte den Treffer des Tages und ließ den letztjährigen Vizemeister der Bezirksliga Süd über einen Dreier jubeln (83.).

Auf Platz sieben zurückgefallen ist der SV Saaldorf, der sich bei der SpVgg 1906 Haidhausen mit 1:3 geschlagen geben musste. Johannes Hafner brachte die Gäste aus dem Berchtesgadener Land zwar in Führung (51.), doch Toni Rauch (59.) und der doppelt erfolgreiche Thomas de Prato (61./76.) drehten vor 100 Zuschauern das Match.

Abgesagt wurde das Duell VfL Waldkraiburg gegen FC Aschheim, das für Samstag, 30. November (14 Uhr), bereits wieder neu angesetzt wurde.

In der Torschützenliste führt Stefan de Prato (Haidhausen) mit zwölf Treffern vor Da niel Leitz (Freilassing) und Timo Portenkirchner (Saaldorf), die beide zehnmal geknipst haben.

Die 20. Runde am kommenden Wochenende – der letzte komplette Spieltag vor der Winterpause – hat neben den beiden Inn/Salzach-Duellen Teisendorf gegen Buchbach II (Samstag, 14 Uhr) und Saaldorf gegen Reichertsheim-Ramsau/Gars (Sonntag, 14.30 Uhr) folgende fünf Partien zu bieten: Aschheim – Haidhausen (Freitag, 19.30 Uhr), Baldham-Vaterstetten – Waldkraiburg (Freitag, 20 Uhr), Dorfen – Freilassing, Bad Endorf – SVN München (beide Samstag, 14 Uhr) und Ebersberg – Bruckmühl (Samstag, 15.30 Uhr). Spielfrei ist der VfB Forstinning, der somit schon Winterpause hat und die Füße entspannt hochlegen kann. cs

Kommentare