Schnitzer verlässt Aschaffenburg

Das ist ein herber Verlust für den Regionalliga-Fünften SV Viktoria Aschaffenburg.

Die Ära im weiß-blauen Trikot von Björn Schnitzer geht zu Ende und das bedeutet eine Zäsur für die Mannschaft, das Trainerteam und für die vielen Fans des 28-Jährigen. Künftig muss die Viktoria ohne ihren torgefährlichen Spielmacher auskommen, der seine Karriere beim ambitionierten Nachbarn SC Hessen Dreieich aus dem Kreis Offenbach in der Hessenliga fortsetzen wird. Viktoria-Chefcoach Jochen Seitz äußert sich mit höchster Wertschätzung: „Die fußballerische Qualität von Björn ist herausragend, er ist einer der besten Spieler der Regionalliga Bayern, sein Weggang bedeutet natürlich einen herben Verlust für uns.“ Für Schnitzer, der seit geraumer Zeit umworben ist und auch Anfragen aus der 2. Liga vorliegen hatte, ist es ein emotionaler Abschied: „Eine erfolgreiche und wunderbare Zeit geht für mich zu Ende. dme

Kommentare