Schnell abhaken

Christian Glöckner bot beim SV DJK Kolbermoor eine solide Leistung und punktete auch in einem Einzel. Erlich

Kolbermoor/Schwabhausen – Die letzten Spiele werden die Tischtennis-Verbandsligabuben des SV DJK Kolbermoor wie auch die Verbandsoberligamädchen des TV Feldkirchen wohl schnell vergessen wollen.

Beide Teams kassierten deutliche Niederlagen.

Der Rückrundenauftakt ging für Kolbermoors Buben mit der 2:8-Heimniederlage gegen den SV Oberteisendorf gründlich daneben. Besonders den beiden verlorenen Eingangsdoppeln, wobei das Duo Glöckner/Mayer erst im fünften Satz verlor, trauerte man nach. Kurzzeitig kehrte etwas Hoffnung ein, als Christian Glöckner gegen Tobias Kohler recht klar gewann und auf 1:2 verkürzte. Als man dann aber die nächsten vier Einzel verlor, war das Spiel mehr oder weniger entschieden. Da konnte auch der Viersatzerfolg von Katharina Mayer – sie gewann ebenfalls gegen Tobias Kohler – nicht mehr viel ausrichten.

Für Kolbermoor punkteten: Doppel: Fehlanzeige; Einzel; Glöckner, Mayer (je 1).

Ganz schlimm erwischte es Feldkirchens Verbandsoberligamädchen mit der 0:8 Auswärtsniederlage beim Tabellenzweiten TSV Schwabhausen. Anfangs konnte das heimische Quartett noch einigermaßen mithalten, danach wurde Feldkirchen die Grenzen aufgezeigt. „Der Gastgeber trat in stärkster Aufstellung an. Wir hatten da nur wenige Chancen. Es waren nur Möglichkeiten da, vielleicht den einen oder anderen Satz zu gewinnen“, sagte Feldkirchens Abteilungsleiter Sepp Kellerer. eg

Kommentare