TENNIS

TC Schnaitsee siegt gegen den Favoriten

Der TC Schnaitsee überzeugte in der Bezirksliga Damen 40 gegen den Favoriten aus Karlsfeld und gewann mit 12:2 Punkten.

Rein von den Leistungsklassen her waren die Karlsfelderinnen überlegen, hatten sie auch ihre ersten beiden Partien bereits gewonnen. Am Ende entschieden die Schnaitseerinnen vier von fünf Tiebrakes für sich und gewannen verdient mit 12:2 Punkten. Andrea Westner spielte ausgezeichnet und gab kein Spiel an ihre Gegnerin (Leistungsklasse 12) ab und so erfolgte der Handschlag am Netz bereits nach weniger als 60 Minuten. Birgit Kotiers hingegen musste ihr Kämpferherz auspacken und gewann nach fast zweieinhalb Stunden mit 4:6, 7:6 und 10:8 im Matchtiebreak gegen eine LK 13. Gisela Wimmer verlor den ersten Satz 2:6, holte sich den zweiten mit einem klaren 6:1 und verlor dann knapp, im Matchtiebrake, mit 7:10 gegen eine LK 14. Brigitta Gröbner zeigte gute Nerven und gewann ebenfalls im Matchtiebrake mit 11:9, nachdem sie 5:7 den Ersten abgab und sich mit 6:2 den zweiten Satz erkämpft hatte. Für die beiden Doppelpartien blieb nach den umkämpften Einzelpartien zuvor dann nur noch eine gute Stunde der fix gebuchten Hallenzeit übrig, so wurde der erste Satz normal gespielt und dann der zweite ebenfalls als Match tiebrake ausgetragen. Auch hier behielten die Schnaitseerinnen die Oberhand, obwohl der Gegner personell aufrüstete: Westner/Kotiers hatten es nun mit den Leistungsklassen 11 und 12 zu tun, meisterten diese Aufgabe aber sehr gut und gewannen in 6:1 und 10:8. Gisela Wimmer gewann ihr Doppel zusammen mit Gröbner nach dem erstem Satz mit 5:7, am Ende in zwei MT mit 10:6 und 11:9 ebenfalls gegen die hohen Leistungsklassen 13 und 14.

Mit diesem ersten Sieg belegen die Damen derzeit bei Halbzeit der Winterrunde den fünften Rang. Der nächste Termin ist am 18. Februar in und gegen den SV Lohof angesetzt. bk

Kommentare