FUTSAL

Schafft der TuS Traunreut den Hattrick?

Mit nur fünf Teilnehmern geht die Raiffeisen-Ruperti-Hallenmeisterschaft im Jahr 2017 in Grabenstätt über die Bühne.

Titelverteidiger ist dabei Kreisligist TuS Traunreut, der auch nach den gezeigten Leistungen in den bisherigen Turnieren als Favorit ins Rennen geht. Gewinnen die Siemensstädter, hätten sie nach 2015 und 2016 den Titel-Hattrick geschafft. Weiter am Start sind Ligakollege FC Hammerau, der Kreisklassist TSV Berchtesgaden und die A-Klassen-Vertreter TSV Rimsting und Gastgeber TSV Grabenstätt.

Das Turnier – das im Futsalmodus ausgetragen wird – beginnt um 13 Uhr mit den Spielen jeder gegen jeden.

Traunreuts Abteilungsleiter Markus Tesche hofft: „Dreimal hintereinander zu gewinnen wäre schon toll.“ „Favoriten sind analog der Ligen-Zugehörigkeit FC Hammerau und der TuS Traunreut“, weiß Spielleiter Thomas Langner aus Taching. Für eine Überraschung könnte Berchtesgaden sorgen. Beim neuen Modus ist auch kein Taktieren möglich.

Im Anschluss an das Endspiel findet die Siegerehrung statt, die Seitens der Raiffeisenbank durch den Kreisverbandsvorsitzenden Konrad Bauregger und seinen Stellvertreter Wolfgang Thanbichler übernommen wird. td

Kommentare