Neumarkter Dartclub holte sich in seiner ersten Saison bereits die Vizemeisterschaft

Schaffen die Eulen den Durchmarsch?

Die besten Dartwerfer der Eulen waren Steve Hauptmann und Christian Englmeier (von rechts).  Foto nz
+
Die besten Dartwerfer der Eulen waren Steve Hauptmann und Christian Englmeier (von rechts). Foto nz

Eigentlich hätten sie noch gar nicht in der B-Liga spielen dürfen. Die Mannschaft des neu gegründeten Dartclubs "Eule - was sonst?" schaffte im ersten Jahr ihres Bestehens schon die Vizemeisterschaft in der C-Liga des Edmaier-Dartwettbewerbs.

Und nur, weil der damalige Ligameister nicht aufsteigen wollte, durfte Neumarkt-St. Veit in der höheren Liga mitspielen. Die Regel in der B-Liga besagt, dass ein Spiel von 301 abwärts zur Null nur zweifach oder dreifach beendet werden darf. Diese Hürde scheint den Neumarktern keine großen Schwierigkeiten zu bereiten, denn zur Überraschung aller zeigte sich die junge Mannschaft in der neuen Klasse durchaus ebenbürtig. Sie konnten bis zur Halbzeit von sieben Spielen sechs siegreich beenden.

Mit 18 Punkten führen sie sogar zur Halbzeit die Tabelle an, gefolgt von den Spaceballs aus Julbach bei Straubing. Spaceballs ist die Mannschaft, die den Eulen die einzige Niederlage in der Vorrunde beibrachte. Diese fiel mit 8:10 denkbar knapp aus, deswegen reichte es für "Eule - was sonst?" zum Halbzeitmeister, denn "The Duggats" aus Eggenfelden hatten zuvor die Spaceballs besiegt.

Es sind mitunter weite Strecken, die die Darter in dieser Liga zu ihren "Kampfstätten'" zurücklegen müssen, denn zum Beispiel sind Postmünster, Ulbering und Pfarrkirchen die Spielorte der Mannschaften "M.G. Hexen", "Bacardi" und "The Real Fighters". Die Spiders aus Reischach sind wohl die nähesten Nachbarn. Die Neumarkter verdanken ihre Erfolge ihrer mannschaftlichen Geschlossenheit und ihrer ungebrochenen Spielfreude. Als beste Einzelspieler stellten sich bisher Christian Englmeier mit 14 Siegen aus 16 Spielen und Kapitän Steve Hauptmann heraus, der von 15 Spielen zwölf gewann. Aber auch Andreas Grübl und Thomas Bänsch haben ein Ergebnis von über 50 Prozent erreicht. Sepp Brunnmeiers und Diana Pangerls Erfolge liegen ebenfalls um die 50 Prozent. Bis zum Ende des nächsten Monats werden alle Spiele beendet sein, und den Eulen ist durchaus zuzutrauen, dass sie nach einem Jahr die B-Liga wieder verlassen, um vielleicht in der A-Liga weitere Erfolge zu verbuchen. Wir werden den weiteren Verlauf der Saison verfolgen. nz

Kommentare