RADSPORT

Schachmann und Kämna in den Top 10

Am letzten Tag der Volta ao Algarve bestritt das Peloton auf einer 20,3 Kilometer langen und flachen Strecke um Lagao einen Kampf gegen die Uhr.

Mit nur knappen Zeitunterschieden zwischen den bestplatzierten Fahrern, bot die letzte Etappe ein dramatisches Finale zum Ende der diesjährigen Rundfahrt. Max Schachmann und Lennard Kämna, die bestplatzierten Fahrer des Raublinger Rennstalls Bora-hansgrohe, rollten als eine der letzten Fahrer von der Startrampe. Schachmann, der als Zweiter in der Gesamtwertung auf die letzte Etappe ging, legte die drittbeste Zwischenzeit hin und belegte am Ende mit 38 Sekunden Rückstand hinter dem erstplatzierten Remco Evenepoel aus Belgien den starken vierten Platz. Mit diesem Ergebnis beendete der deutsche Meister die Rundfahrt auf dem zweiten Platz in der Gesamtwertung, während Teamkollege Lennard Kämna auf den siebten Platz vorrückte. Auch in der Gesamtwertung war Evenepoel vorne. re

Kommentare