FUßBALL

SC Inzell chancenlos gegen SG Schönau

Es war noch viel Sand im Getriebe des Fußball-Kreisligisten SC Inzell und gelungene Aktionen waren Mangelware beim Testspiel gegen die SG Schönau.

Der Liga-Konkurrent zeigte sehr passable Spielzüge und bei etwas mehr Konsequenz im Ausnutzen der Torchancen hätte der 7:1 Sieg der Meissner-Truppe durchaus noch höher ausfallen können.

Los ging es mit dem Schützenfest bereits in der ersten Minute, als Luca Moric traf und in der zehnten Minute erhöhte. Sehenswert war der dritte Treffer der Gäste: Einen Eckball verwandelte Christian Lindner in der 17. Minute mit der Hacke ins Kreuzeck zum 0:3. Schönaus Torhunger war damit keineswegs gestillt und Sebastian Wessels markierte das 0:4 in der 37. Minute. Auch nach der Pause ging es so weiter: Marius Tugui traf in der 54. und Michael Rasp in der 63. Minute. Den Ehrentreffer in dieser einseitigen Partie gelang Inzell in der 82. Minute durch einen Alleingang von Fabian Zeidler. Den Endstand zum 1:7 markierte Christian Thurner. wet

Kommentare