SBR: Rückkehrer und Neue aus Schweden

Corona macht aktuell vielen Vereinsweihnachtsfeiern einen Strich durch die Rechnung.

So auch dem Sportbund DJK Rosenheim, der aber aus der Not eine Tugend machte und unter Organisation von Kapitän Christoph Börtschök eine virtuelle Weihnachtsfeier der ersten Mannschaft veranstaltete. Die Freude, sich im Kreise der Mannschaft, wenn auch nur am Bildschirm, zu treffen, war groß. Positive Nachrichten gab es darüber hinaus bezüglich der im Herbst angeschlagenen Spieler: Kapitän Christoph Börtschök ist wieder fit. Seine Erfahrung und Führung fehlte der jungen Mannschaft zuletzt. Co-Kapitän Dominik Reichmacher meldet sich ebenfalls wieder zurück; er konnte zwar teilweise im Herbst spielen, war aber nicht bei 100 Prozent. Einem Einsatz von Benedikt Mittermayr und Adrian Krasniqi zum Start im Frühjahr steht verletzungsbedingt nichts mehr im Wege. Einzig Thomas Ofenmacher laboriert immer noch an einer langfristigen Verletzung. Als vorzeitiges Weihnachtsgeschenk für Trainer Harry Mandl kam die Nachricht, dass Janik Vieregg aufgrund der aktuellen Umstände wohl vorzeitig aus seinem Auslandssemester zurückkehrt. Mit sechs Treffern und drei Torvorbereitungen hatte er maßgeblichen Anteil an der Offensivexplosion im Herbst 2019.

Zudem gibt es zwei inte ressante Neuzugänge aus Schweden zu verkünden. Es handelt sich um das Brüderpaar Seif und Sajjad Shallal von der U21 des Erstligisten Mjällby AIF. Sie wurden im Irak geboren, lebten einige Jahren bereits in Skandinavien und haben die schwedische Staatsbürgerschaft. In den Jugendmannschaften ihres Vereins konnten die Brüder in der höchsten Klasse, der Allsvenskan, Spielerfahrung sammeln. Aus beruflichen Gründen wird Rosenheim nun ihre zweite Heimat. Nach dem tris ten Herbst 2020 herrscht nun wieder Aufbruchsstimmung am Sportbund-Campus. Kadermäßig kann Mandl aktuell aus dem Vollen schöpfen. ben

Fussball

Kommentare