SBR-Basketballer mit Verletzungssorgen

Rosenheim – Ausgerechnet in einer vorentscheidenden Phase der Saison plagen die Regionalliga-Basketballer des SB DJK Rosenheim Verletzungssorgen: Jasmin Uzunalic ist bereits der zweite SBR-Akteur, für den die Saison verletzungsbedingt vorzeitig beendet ist, und mit Temur Kiknadze und Bastian März sind zwei weitere Schlüsselspieler der Rosenheimer angeschlagen, wenn es am heutigen Samstag bei den punktgleichen Treuchtlingern um wichtige Punkte für den Klassenerhalt geht.

Bandscheibenvorfall lautete die niederschmetternde Diagnose, die für Uzunalic diese Woche das Ende der Saison bedeutete, und auch hinter dem Einsatz von Standard-Center und Top-Rebounder Kiknadze steht nach immer noch nicht vollständig geklärten Schwindel-Problemen ein dickes Fragezeichen. Zu allem Überdruss stürzte auch noch Nachwuchs-Spieler Bastian März im Training so unglücklich, dass ihn seither Probleme im Arm plagen. „Jetzt müssen wir sehen, wie wir mit den verbleibenden Akteuren im Treuchtlinger Hexenkessel bestehen können“, so Centerroutinier Stephan Hlatky in Anspielung auf den frenetischen Anhang der Mittelfranken. Nicht wenige Ligakonkurrenten hatten die Treuchtlinger als Mitfavoriten im Kampf um den Aufstieg auf dem Zettel, doch der Abgang des langjährigen Leistungsträgers Tim Eisenberger ging an den Altmühltalern scheinbar nicht spurlos vorüber, sodass sie derzeit als punktgleicher Tabellenzehnter ähnlich wie die Rosenheimer eher mit Sorge auf den bedrohlich nahen Tabellenkeller schielen müssen. Eigentlich überraschend, da sie mit Schmoll, Geiselsöder, Beierlein oder Wörrlein starke und auch durchaus regionalliga-erfahrene Spieler in ihren Reihen haben, die jeder für sich ein Spiel entscheiden können. Dies ist bei den Innstädtern eher weniger der Fall, sie sind heute wie immer auf eine kämpferische und möglichst geschlossene Mannschaftsleistung angewiesen, um bei den Treuchtlingern überhaupt eine Chance zu haben. Spielbeginn ist um 19 Uhr. aia

Kommentare