SBR-A-Junioren erstmals Bezirkssieger im BFV-Pokal

+

Die Fußball-A-Junioren des SB/DJK Rosenheim haben im Endspiel des BFV-Pokals auf Bezirksebene für die große Überraschung gesorgt und den Favoriten SC Fürstenfeldbruck nach Elfmeterschießen mit 4:2 bezwungen.

In einer flotten und sehr ansprechenden Begegnung lagen die Sportbündler zur Halbzeitpause durch einen Treffer von Florian Schinzel mit 1:0 in Führung. Gegen die starken "Brucker", souveräner Spitzenreiter in der Landesliga Süd, musste der Bezirksoberligist dann einen Treffer hinnehmen, konnte aber aufgrund einer kompakten Teamleistung das Remis bis zum Schluss halten. Im Elfmeterschießen parierte Keeper Dominik Zmugg zwei Schüsse, ein weiterer Versuch der Gäste landete über dem Kasten. Für den SBR verwandelten hingegen Max Lampl, Alessandro Waidmann und Alex Vallejo zum Sieg. Die Sportbündler spielen nun auf Landesebene weiter, am 2. Juni geht es gegen den Landesliga-Nord-Tabellenführer FSV Erlangen-Bruck um den Einzug in das große Landesfinale. Das Bild zeigt die siegreiche Mannschaft mit den Trainern Ingomar Weiß und Richard Neumeier, Kreisjugendleiter und BFV-Vertreter Peter Switilek (rechts) und dem Schiedsrichter-Gespann um Referee Sascha Ellmann. Foto Neumeier

Kommentare