Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


SB/DJK Rosenheim hat erstmals angeschrieben

Markus Embachertrug mit zwei Einzelerfolgen maßgeblich am Unentschieden des SBR bei. Erlich

Rosenheim – Die Verbandsoberliga-Tischtennis-Herren des SB/DJK Rosenheim haben endlich angeschrieben.

Gegen die DJK SB Regensburg kam das Sextett um Kapitän Wolfgang Hundhammer zu einem 8:8-Unentschieden.

„Nach dem Spielverlauf hätten wir uns eigentlich mehr erwartet. Dennoch sind wir froh, den ersten Punkt geholt zu haben“, bilanzierte Hundhammer dieses Unentschieden. Obwohl der Kapitän verletzungsbedingt nur das Eingangsdoppel bestritt, durften sich die Gastgeber über eine 2:1-Führung freuen. Im ersten Einzeldurchgang teilte man sich anschließend in allen drei Paarkreuzen die Punkte, wobei es auf Position fünf Markus Embacher gelang, Vincent Kunz in vier Sätzen – im dritten Durchgang vergab er eine 10:6-Führung und verlor 11:13 – niederzuringen. Die Schwächephase, die vier Minuspunkte zum 6:7-Rückstand einbrachte, konnten Benjamin Heck und Embacher – beide gewannen ihre Spiele im fünften Satz – zunächst in einen 8:7-Vorsprung ummünzen. Allerdings verlor dann das Doppel Grm Urbancic/Loof gegen Regensburgs Spitzendoppel Plattner/Joch in drei Sätzen.

Für den SB DJK Rosenheim punkteten: Doppel: Grm Urbancic/Loof, Neumann/Dütsch (je 1); Einzel: Embacher (2), Grm Urbancic, Neumann, Dütsch, Heck (je 1). eg

Kommentare