Trialläufe mit Hindernissen im Bayerischen Wald

Sauwetter beim Alpenpokal

Michael Hellmeier vom MSC Engelsberg gewann in Reisersberg im Bayerischen Wald beim Trial-Alpenpokal einmal die Klasse 3 der Erwachsenen. Foto Schmid
+
Michael Hellmeier vom MSC Engelsberg gewann in Reisersberg im Bayerischen Wald beim Trial-Alpenpokal einmal die Klasse 3 der Erwachsenen. Foto Schmid

Das heuer schon fast übliche Sauwetter mit Dauerregen, Kälte sowie jeder Menge Schlamm und Matsch in den Wertungsprüfungen herrschte auch bei den letzten Läufen zum Trial-Alpenpokal, die in und um die Motocross-Strecke in Reisersberg im Bayerischen Wald ausgetragen wurden. Einige der heimischen Trialfahrer ließen sich dadurch aber nicht von einer erfolgreichen Teilnahme abhalten.

Am besten gelang dies Michael Hellmeier vom MSC Engelsberg, der in der Klasse 3 der Spezialisten Vierter und Zweiter gesamt wurde. In der Wertung der Erwachsenen waren dies die Plätze vier und eins für den Engelsberger. Podestplätze gab es auch in der Klasse 4 der Fortgeschrittenen bei den Erwachsenen. Wolfgang Burger vom MSC Engelsberg wurde am ersten Tag Dritter, Emil Jahreis aus Großkarolinenfeld Vierter und Sepp Kaffl von der MTG Kiefersfelden Fünfter. Am zweiten Tag, wo Burger nicht mehr am Start war, wurden Jahreis und Kaffl dann noch Zweiter und Dritter. In der Klasse 5 der Anfänger belegte Christian Camera vom MSC Engelsberg die Ränge drei und fünf bei den Erwachsenen, während Christoph Stuffer von der MTG Kiefersfelden bei der Jugend zweimal Achter wurde. Zu guter Letzt kam Nils Hormel vom MSC Engelsberg in der Klasse 6 der Einsteiger auf die Plätze fünf und neun.

Die nächsten Läufe zum Alpenpokal werden am 22./23. Juni im Steinbruch des Zementwerkes Rohrdorf ausgetragen. Gemeinsame Veranstalter sind der MC Rosenheim und der AMC Holzkirchen. sc

Kommentare