Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Der Saisonstart verlief nicht nach Maß

SBR-Kapitän Wolfgang Hundhammerwar trotz der Heimniederlage mit seinem Team nicht unzufrieden. Erlich

Rosenheim – Der erste Auftritt nach dem letztjährigen freiwilligen Rückzug aus der Oberliga brachte für die Verbandsoberliga-Tischtennis-Herren des SB DJK Rosenheim nicht den gewünschten Erfolg.

Trotz der 5:9-Heimniederlage gegen die DJK SB Landshut war Kapitän Wolfgang Hundhammer nicht unzufrieden.

Ausschlaggebend für das negative Ergebnis waren drei Spiele. Im dritten Eingangsdoppel führte das Duo Neumann/Embacher gegen Markus Betz und Florian Messmann mit 2:1 Sätzen. Danach kassierten sie den Ausgleich und vergaben im Entscheidungssatz einen Matchball, der zur 10:12-Niederlage und zu einem 1:2-Rückstand führte. Zwei Punkte im ersten Paarkreuz standen dann vier Minuspunkten gegenüber, die zum 3:6 führten. Dabei vergab Markus Embacher gegen Florian Messmann wiederum einen Matchball, später ereilte Crt Lovro Grm Urbancic gegen Thomas Synkule das gleiche Schicksal. Maximilian Loof konnte gegen Mario Pfannenstiel zwar noch auf 5:7 verkürzen, die beiden nächsten Zähler sicherten sich aber die Gäste aus Niederbayern. Für den SB/DJK Rosenheim punkteten: Doppel: Hundhammer/ Grm Urbancic (1); Einzel: Hundhammer (2), Grm Urbancic, Loof (je 1). eg

Kommentare