Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Kolbermoors Tischtennisbuben auf zweiten Platz

Saison mit Heimsieg abgeschlossen

Florian Fuchs war Kolbermoors bester Stammspieler in der Rückrunde.  Foto  Erlich
+
Florian Fuchs war Kolbermoors bester Stammspieler in der Rückrunde. Foto Erlich

Für Kolbermoors Bayernliga-Tischtennisbuben endete die Saison mit einem Heimsieg. Gegen den TSV Gräfelfing landete man einen 8:5-Erfolg und erreicht - obwohl andere Teams noch einige Spiele absolvieren müssen - auf alle Fälle den zweiten Platz.

Gegen den TSV Gräfelfing legte man den Grundstein zum späteren Sieg bereits in den ersten Spielen. Obwohl man aus den beiden Eingangsdoppeln nur einen Zähler holen konnte, gelangen dann drei Punkte zur 4:1-Führung. Besonders wichtig war es hierbei, dass Florian Fuchs gegen Dominik Fasching (11:9/11:8/ 13:11) und auch Manuel Buchner gegen Christopher Trieb (11:7/11:8/11:13/11:9) die engen Spiele für sich entscheiden konnten. Dass sich die Gäste allerdings nicht kampflos ihrem Schicksal ergaben, zeigte sich schon in der Tatsache, dass die Begegnung plötzlich recht offen verlief. Als es dann plötzlich nur noch 7:5 für die Gastgeber stand, war natürlich Manuel Buchner gefragt. Er konnte die Hoffnungen seiner Mitspieler jedoch erfüllen und bezwang Maximilian Herzinger in drei Sätzen zum 8:5-Endstand.

Für den SV DJK Kolbermoor punkteten: Doppel Dauter/Adamoski (1), Fuchs, Buchner, Dauter (je 2), Adamoski (1).

eg

Kommentare