Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Deutlicher Erfolg

Saaldorf geht mit Sieg in die Winterpause: 4:0 in Bad Endorf

Nach der 0:4-Heimniederlage gegen den SV Saaldorf rutschte der TSV Bad Endorf auf die Relegationsplätze zum Abstieg ab. Saaldorf beendete mit dem deutlichen Erfolg eine Sieglos-Serie.

Bad Endorf – Nach fünf Spielen ohne Dreier gelang dem SV Saaldorf zum Jahresabschluss in der Fußball-Bezirksliga wieder ein Sieg – und der fiel deutlich aus. Beim TSV Bad Endorf schossen die Kicker von Coach Pascal Ortner ein 4:0 heraus.

Dabei hatten die Gäste einen Auftakt nach Maß. Bereits in der zweiten Minute zappelte der Ball zum ersten Mal im Bad Endorfer Netz. Nach einem langen Einwurf konnte die Heimabwehr nicht klären. Der Ball landete bei Simon Zebhauser, der einschob. Zwölf Minuten später trat Felix Großschädl zum Freistoß an. Aus 25 Metern setzte er seinen Versuch über das Tor. Es dauerte aber nur weitere zehn Minuten, ehe es erneut im TSV-Kasten klingelte. Die Heimelf verlor den Ball im Mittelfeld, Markus Rehrl wurde steil geschickt und konnte an TSV-Schlussmann Tobias Pappenberger vorbei ins lange Eck einnetzen.

Nach der Pause waren zunächst die Bad Endorfer am Zug. Doch nach einer Ecke verpassen sowohl der eingewechselte Benedikt Krug als auch Johannes Weigert knapp den Ball (54.). Zehn Minuten später meldeten sich auch die Saaldorfer in Hälfte zwei an. Vorausgegangen war ein Fehler in der TSV-Defensive: Julian Mayer vertändelte im eigenen Sechzehner das Leder, und Maximilian Huber konnte problemlos zum 3:0 einschieben. Zehn Minuten darauf besorgte Simon Zebhauser den 4:0-Endstand, nachdem er bei einem Konter per Querpass bedient worden war (74.).

Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier.

Bad Endorf: Pappenberger, Brandl (ab 46. Ass), Summerer (ab 39. Michael Weber), Riepertinger, Marinus Weber, Vokri, Trebesius, Mayer (ab 73. Gropp), Stowasser, Reichl (ab 46. Krug), Weigert.

Tore: 0:1 Zebhauser (2.), 0:2 Rehrl (24.), 0:3 Huber (64.), 0:4 Zebhauser (74.).

Schiedsrichter: Christoph Wutz (FC Salzweg).

Zuschauer: 100.pk

Mehr zum Thema

Kommentare