Rückstand in einen Sieg umgewandelt: Kolbermoors Herren nun auf Rang zwei

Florian Fuchs brachte den SV-DJK Kolbermoor mit seinem zweiten Einzelsieg mit 5:4 in Führung.
+
Florian Fuchs brachte den SV-DJK Kolbermoor mit seinem zweiten Einzelsieg mit 5:4 in Führung.

Mit einem 8:4-Heimsieg über den TV Dillingen haben sich Kolbermoors Verbandsoberliga-Tischtennis-Herren für die zuletzt erlittene 3:9-Niederlage gegen den TV Boos rehabilitiert und rangieren derzeit auf Platz zwei in der Tabelle.

Kolbermoor– Mit einem 8:4-Heimsieg über den TV Dillingen haben sich Kolbermoors Verbandsoberliga-Tischtennis-Herren für die zuletzt erlittene 3:9-Niederlage gegen den TV Boos rehabilitiert und rangieren derzeit auf Platz zwei in der Tabelle.

Kolbermoor dreht einen 3:4 Rückstand

Im ersten Paarkreuz war für die Hausherren zunächst nichts zu holen. Dann aber legte der Gastgeber – insbesondere Florian Fuchs – den richtigen Gang ein und war dementsprechend auch erfolgreich. Nach der 3:2-Führung hatte es Berkay Önder auf dem Schläger, gegen Michael Wojnarowicz für einen weiteren Zähler zu sorgen. Allerdings musste er sich im Entscheidungssatz noch mit 10:12 geschlagen geben, nachdem er drei Matchbälle abgewehrt hatte. Die Gastgeber gerieten durch die Niederlage von Kyuhyun Lim gegen Dillingens Nummer eins, Soma Fekete, sogar mit 3:4 in Rückstand. Luis Kraus leitete mit dem Fünfsatzerfolg gegen Benedikt Hirner zum 4:4 die Wende ein, die dann weitere vier Zähler zum Heimsieg einbrachte.

Für den SV-DJK Kolbermoor punkteten: Fuchs, Pranjkovic, Buchner (je 2), Kraus, Önder (je 1). eg

Kommentare