FUSSBALL

Rückkehrer bei Schalding-Heining

Der einzige niederbayerische Regionalligist, der SV Schalding-Heining, treibt trotz der aktuell unsicheren Corona-Lage und der verlängerten Winterpause seine Planungen für die nächste Saison voran.

Mit Christian Seidl (26) verpflichten die Grün-Weißen vom Reuthinger Weg einen alten Bekannten vom FC Künzing. Der 26-jährige Vollblut-Fußballer konnte bereits in der Saison 2016/17 und 2017/18 insgesamt 13 Treffer für den SVS in der Regionalliga Bayern erzielen. Nun wird er ein weiteres Mal mit den Schaldingern auf Punkte- und Torjagd gehen.

Der SVS freut sich sehr über diese Verpflichtung von Seidl, wie der Sportliche Leiter Markus Clemens erläutert: „Christian hat schon bei seinem ersten Mal in Schalding vollends überzeugen können, sowohl sportlich als auch menschlich. Daher war es immer ein bestreben von uns, dass er wieder einmal an den Reuthinger Weg zurückkehrt. Schön, dass er ab Sommer wieder bei uns ist.“

Christian Seidl selbst ist ebenfalls über die Rückkehr zum SVS glücklich: „In der Corona-Pause wurde mir bewusst, dass ich mit 26 Jahren im besten Fußballer-Alter bin und ich nochmal angreifen möchte. Seit meiner Rückkehr nach Künzing ist der Kontakt nach Schalding nie abgerissen. Deshalb habe ich mich entschieden, nochmal in Schalding anzugreifen. Ich hoffe ich erreiche wieder mein Top-Level“, so Seidl. dme

Kommentare