EISSCHIEßEN

Rückkehr in die Bundesliga verpasst

Im Gegensatz zum VfB Hallbergmoos hat der FC Penzing die sofortige Rückkehr in die Eisstock-Bundesliga der Damen verpasst.

Der Moarschaft vom Lech fehlten im Eisstadion Sonthofen mit 26:14 Punkten am Ende der zweitägigen Bayernliga Süd drei Zähler zum dritten und damit letzten Aufstiegsplatz. Den Meistertitel holten sich mit starken 33:7 Punkten die Hallbergmooser Damen. In Zielsicherheit kamen nach standen den Oberbayern die Niederbayern des ESV Mitterskirchen. Den Vizemeistern fehlte mit 32:8 nur ein Punkt. Dritter wurde durch seinen Kontostand von 29:11 der ASV Eggstätt. Die Eggstätterinnen Katrin Weichenrieder, Erika Wolf, Annemarie Kamysek, Irmengrad Pelzl und Mariann Reiprich konnten sich im Abschlussspiel sogar eine 6:14-Niederlage gegen Haslangkreit leisten um den letzten Aufstiegsrang zu sichern. Von den insgesamt neun Aufsteigern ergatterte keiner einen einstelligen Tabellenplatz. Unter den mindestens sechs Absteigern sind mit dem EC Farchant, EC Neuried, ESV Wörthsee und TuS Töging vier Neulinge, die umgehend zurückgestuft wurden. Ebenfalls nach unten in die zuständigen Bezirksoberligen müssen TSV Schondorf II und SV Forsting-Pfaffing. Sollte der gleitend ausgeschriebene Abstieg die Bayernliga Süd unerbittlich treffen, dann könnten auch alle weiteren Aufsteiger absteigen.

Bayernliga Süd Damen: 1. VfB Hallbergmoos 33:7; 2. ESV Mitterskirchen 32:8; 3. ASV Eggstätt 29:11; 4. EC Haslangkreit 28:12; 5. FC Penzing 26:14; 6. EC Irging-Simbach 26:14; 7. EKC Rottach-Egern 25:15; 8. EV Rosenheim 24:16; 9. SC Tegernbach 20:20; 10. SV Unter-/Oberbrunn 20:20; 11. TSV Fridolfing 19:21; 12. EC Bad Feilnbach 17:23; 13. SV Fuchstal 17:23; 14. EC Bad Kohlgrub 17:23; 15. SV Kirchanschöring 16:24; 16. TuS Töging 14:26; 17. ESV Wörthsee 13:27; 18. SV Forsting-Pfaffing 13:27; 19. EC Neuried 12:28; 20. TSV Schondorf II 10:30; 21. EC Farchant 9:31. kam

Kommentare