Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Basketball

Rotter Niederlage zum Saisonstart

Der erste Auftritt der Bezirksoberliga-Basketballer vom ASV Rott hat mit einer Derby-Niederlage in Rosenheim geendet.

In der Anfangsphase war das Spiel noch sehr ausgeglichen, doch dann schlichen sich auf Rotter Seite kleine Fehler ein. Rosenheim zog noch im ersten Viertel auf zehn Punkte davon und konnte diesen Vorsprung im Laufe des Matches halten und sogar noch ausbauen. Rott hatte gute Phasen im Spiel, aber auch Situationen, in denen deutlich wurde, dass die Findungsphase der zusammengewürfelten Mannschaft aus Rottern, Wasserburgern und Münchnern noch nicht abgeschlossen ist. Das Spiel endete mit 93:81 für den SB/DJK Rosenheim 2, der mit Marius Aigner (50 Punkte) den Topscorer hatte. Für Rott erzielte Peter Breitfeld 29 Zähler. Er meinte: „Im Defensivbereich muss noch an Stellschrauben gedreht werden, dann sehen wir dem nächsten Heimspiel optimistisch entgegen.“ Das ist am Sonntag um 17 Uhr gegen die DJK Traunstein, für Zuschauer gilt die 3G-Regel.re

Kommentare