Rosenheimer PTSV-Läuferin Amelie Hofbauer Zweite im Halbmarathon

Amelie Hofbauer vom PTSV Rosenheimwurde Zweite im Halbmarathon der Frauen in Altötting.
+
Amelie Hofbauer vom PTSV Rosenheimwurde Zweite im Halbmarathon der Frauen in Altötting.

Die regionalen Leichtathleten sammelten viele Podestplätze bei den Meetings in Altötting und Moosach.

Rosenheim – Beim 29. OMV Halbmarathon in Altötting gingen diesmal 646 Teilnehmer auf die gewerteten Laufstrecken. Im 21,1 Kilometer langen Halbmarathon überzeugte am Ende auch eine regionale Läuferin: Amelie Hofbauer vom PTSV Rosenheim arbeitete sich unter den 147 gestarteten Frauen auf den ausgezeichneten fünften Gesamtplatz. Mit 1:29:04 Stunden musste sie die Überlegenheit der Gesamtsiegerin Charlotte Taylor-Green mit 1:18:45 Stunden anerkennen. In der Hauptklasse der Frauen schaffte sie dennoch den begehrten Sprung auf das Siegerpodest: Mit ihrer Leistung belegte die 27-Jährige den starken zweiten Platz hinter der einstigen Deutschen Jugend-Meisterin Regina Högl von der LG Region Landshut mit 1:22:59 Stunden (1.).

In bester Verfassung präsentiert

In bester Verfassung präsentierten sich die regionalen Leichtathleten beim fünften Teil der Wurfserie in Moosach bei Grafing. Bei den Männern M60 sicherte sich Hennes Rügamer vom TuS Bad Aibling den Sieg im Hammerwurf mit klangvollen 45,26 Meter und hatte am Ende stolze 14,90 Meter Vorsprung auf den Zweiten. Der 63-Jährige eroberte aber auch im Gewichtwurf den ersten Platz: Das 9,08 Kilogramm-Wurfgerät wuchtete er auf beachtliche 15,51 Meter. Im Hammerwurf der Senioren M75 erreichte Albert Fichtner vom TSV Wasserburg den zweiten Platz mit 34,82 Meter. Dabei unterlag er diesmal nur dem international erfahrenen Heimo Viertbauer von der Union Salzburg mit 44,13 Meter (1.). Weitere Ergebnisse: Schülersportfest Emmering: Jugend W10: Dreikampf: 5. Jessica Anglieff (TV Feldkirchen) 1026.

Kommentare