Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Hockey-Hinrunde beendet

Rosenheimer Hockeyherren sind Herbstmeister – Damen feiern ersten Saisonpunkt

Die Hockey-Herren vom Sportbund Rosenheim gehen als Herbstmeister in der Oberliga in die Winterpause.
+
Die Hockey-Herren vom Sportbund Rosenheim gehen als Herbstmeister in der Oberliga in die Winterpause.

Für die Hockey-Mannschaften vom SB DJK Rosenheim ist die Feld-Hinrunde abgeschlossen. Die Herren gehen als Herbstmeister in die Pause, die Damen konnten immerhin den ersten Saisonpunkt holen.

Rosenheim – Die Rosenheimer Hockey-Mannschaften die Feld-Hinrunde an den beiden vergangenen Wochenenden beendet. Den Anfang machte die Oberliga-Herrenmannschaft bei der Bundesligareserve des Nürnberger HTC, wo ein 5:3-Sieg erzielt wurde. Staubedingt hatten die Rosenheimer keine optimale Spielvorbereitung, da sie erst kurz vor Spielbeginn in Nürnberg ankamen. Das gefährdete den Auswärtssieg jedoch nicht. Die Torschützen für den SBR waren Michael Peter, Jakob Holthoff, Michael Weber, Valentin Keil und Christoph Blümbott.

Lesen Sie auch: Keine Tore, keine Punkte: Unglückliche Niederlagen für Hockey-Damen

An diesen Erfolg knüpften die Herren gegen den punktgleichen Konkurrenten ASV München einen 3:2-Sieg an. In einem von Beginn an schnellen und ausgeglichenen Spiel fand der Sportbund das bessere Ende für sich. Zweimal Blümbott und Weber erzielten die Treffer zum Erfolg. Damit machten die Rosenheimer die Herbstmeisterschaft perfekt.

SBR-Damen wollen vorhandenes Potenzial zeigen

Die Damen des SBR haben mit einem 1:1-Unentschieden immerhin den ersten Punkt in der laufenden Regionalliga-Saison gegen den ESV München geholt. Theresa Ober schoss das goldene Tor für die Rosenheimerinnen, die über weite Strecken das bessere Team waren, jedoch nicht über das Remis hinauskamen. Trotzdem hat das Potenzial der jungen Mannschaft gezeigt, was der SBR in der kommenden Hallensaison, wo man in der zweiten Liga aufläuft, auch zeigen will.re

Mehr zum Thema

Kommentare