SCHACH

Rosenheimer mit heftiger Niederlage

Eine heftige 2,5:5,5-Niederlage handelte sich das Team des Rosenheimer Schachvereins beim SC Prien in der zweiten Runde der Kreisliga Inn-Chiemgau ein.

Nach einem früh herausgespielten Remis zwischen Martin Spermann und Peter Braun versandeten die leicht vorteilhaften Partien von Wolfram Inngauer gegen Michael Stix und Andreas Geltinger gegen Andreas Niedermaier in Remis. Während sich Michael Klemm geschickt in ein Unentschieden gegen Dr. Rainer Dürr retten konnte, wurden Leo Schenk und Detlev Rochol von ihren nominell stärkeren Gegnern Ekrem Cetindag und Peter Plank trotz entschiedener Gegenwehr im Endspiel überspielt. Mickael Pouchon wagte deshalb trotz eines Remisangebots alles, verlor aber schließlich gegen Christian Linner, während sich dann Matthias Heinz-Leisenheimer und Achim Diehl auf ein Remis verständigten. bn

Kommentare