Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


„Die Gesundheit aller steht im Vordergrund“

Zwei Wochen vor der Auslosung: So ist der Stand beim Sparkassenpokal

Sparkassenpokal in der Gabor Halle.
+
Sparkassenpokal in der Gabor Halle.
  • Markus Altmann
    VonMarkus Altmann
    schließen

Der Sparkassenpokal ist das Highlight der Fußball-Hallensaison im Landkreis Rosenheim. Eigentlich sollte in zwei Wochen die Auslosung stattfinden, doch angesichts der steigenden Corona-Zahlen ist noch nicht sicher, ob das Event in diesem Jahr wirklich stattfindet. beinschuss.de hat mit Organisator Peter Holzapfel über den aktuellen Stand gesprochen.

Rosenheim - Nicht nur die Vereine und deren Spieler, sondern auch die Fans strömen Jahr für Jahr in die Rosenheimer Gabor-Halle und freuen sich auf den Sparkassenpokal. In zwei Wochen, am 2. Dezember, sollte die Auslosung der Gruppen im Gasthof Höhensteiger stattfinden. Doch aufgrund der immer weitere steigenden Corona-Zahlen in Deutschland und der Region steht das Turnier nach der Absage im vergangenen Jahr erneut auf der Kippe.

„In ein bis zwei Wochen werden wir mehr wissen“

„Es gibt noch nichts neues. Stand jetzt ist der Sparkassenpokal nicht abgesagt“, sagt Peter Holzapfel, Organisator des Turniers, auf Nachfrage von beinschuss.de. „Wir sind im Kontakt mit dem Bayerischen Fußball-Verband, um eine Tendenz zu bekommen, ob solche Turniere in diesem Winter stattfinden könnne.“

Wie Holzapfel weiter betont, wird der Vorstand der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling in der nächsten Zeit über dieses Thema beraten. „In ein bis zwei Wochen werden wir diesbezüglich mehr wissen“, so Holzapfel weiter.

Dabei sei die Halle bereits reserviert und es würden keine Kosten anfallen. Deshalb könne man nur abwarten, welche Maßnahmen die bayerische Staatsregierung und die Stadt Rosenheim in den nächsten Wochen und Monaten verfügen wird. „Wir alle wollen zurück zur Normalität und dazu gehört auch der Sparkassenpokal. Aber wir wollen das nicht um jeden Preis. Die Gesundheit aller steht weiter im Vordergrund“, betont Holzapfel.

2G-Regel könnte in der Halle gelten

30 Vereine haben sich bereits im Vorfeld für das Turnier angemeldet, von denen habe bislang keiner seine Bedenken geäußert. „Noch sind Anmeldungen möglich“, so Holzapfel, „ansonsten würden wir in sechs Fünfergruppen spiele.“

Über eine 2G-Regelung in der Halle wird man Stand jetzt nich herumkommen, das sei den Organisatoren bereits bewusst. Ob der Sparkassenpokal zum zweiten Mal in Folge abgesagt werden muss, hängt nun von den Entwicklungen in der Corona-Pandemie und der endgültigen Entscheidung des Sparkassen-Vorstands ab.

ma

Mehr zum Thema

Kommentare