Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Neue Stadionkarte der Starbulls Rosenheim

Bargeldlos Bezahlen – ab jetzt im ROFA-Stadion

Daniel Bucheli und Manfred Rapf präsentieren die neue Starbulls Stadionkarte.
+
Daniel Bucheli und Manfred Rapf präsentieren die neue Starbulls Stadionkarte.

In Zukunft wird bei den Heimspielen der Starbulls Rosenheim mit der neuen Stadionkarte bezahlt. Diese wird im Stadion erworben und aufgeladen. Gemeinsam mit der Firma Coffice können so die aktuellen Hygienestandards eingehalten und Abläufe schneller und sicherer gestaltet werden

Die Mitteilung im Wortlaut:

Rosenheim - Pünktlich zur neuen Saison stellen die Starbulls Rosenheim ihr neues bargeldloses Bezahlsystem im Stadion vor. Gemeinsam mit der Firma Coffice Betriebsverpflegung KG wurden in allen vorhandenen Kiosken neue elektronische Kassensysteme installiert, sowie Terminals für das bargeldlose Bezahlen im ROFA-Stadion platziert. So können alle Abläufe im Stadion an die aktuellen Hygienerichtlinien angepasst werden und außerdem viel schneller und sicherer ablaufen.

Die neue Starbulls Stadionkarte

Um eine Starbulls Karte zu erwerben gibt es verschiedene Möglichkeiten. Vor dem Spiel gegen Landshut ist es möglich eine Stadionkarte am 16. September von 13 bis 20 Uhr zu erwerben, sowie während den Öffnungszeiten der Geschäftsstelle zum Dauerkartenverkauf. An diesem Tag werden auch Mitarbeiter der Firma Coffice zur Unterstützung beim Kauf zur Verfügung stehen und alle offenen Fragen gemeinsam mit den Verantwortlichen beantworten.
Die Stadionkarte kann an fünf Terminals im ROFA-Stadion erworben werden, der Kartenpfand beträgt 6 Euro. Um die Stadionkarte für das bargeldlose Bezahlen aufzuladen, kann man entweder Geldscheine, Girocard, Master Card, Google Pay oder Apple Pay verwenden (Kleingeld kann nicht verwendet werden). Nach dem Aufladevorgang ist die Bezahlung im gesamten Stadion mit der neuen Starbulls Stadionkarte möglich.
Ab sofort ist es dann auch möglich, vor und während des Spiels eine Karte an den Terminals zu erwerben. Rechnet hier allerdings mit verlängerten Wartezeiten aufgrund des zu erwartenden, großen Andrangs.

„Weiterer Schritt in der Professionalisierung“

„Wir freuen uns sehr, dass wir gemeinsam mit der Firma Coffice und den Inhabern Manfred und Monika Rapf, nun das Bargeldlose Bezahlen in unserem Stadion einführen konnten. Mit der neuen Starbulls Stadionkarte wird es in Zukunft möglich sein, die Bezahlvorgänge an den Kiosken schneller und reibungsloser zu gestalten. Dadurch kann die Drittelpausen optimal genutzt werden, sodass alle Starbulls Fans auch ihr Essen und ihre Getränke schnell und effizient erhalten. Außerdem ist es uns enorm wichtig, dass wir so neue Hygienestandards im Stadion setzen können und durch den Verzicht auf Bargeld alle Abläufe sicher für alle Beteiligten gestalten.
„Mit unserem Partner Coffice unterstützt uns ein langjähriger und extrem engagierter Partner auf unserem eingeschlagenen Weg und hilft uns, uns auch in diesem Bereich noch professioneller aufzustellen und unsere zukünftigen Ziele zu erreichen. Wir freuen uns schon sehr auf das Derby gegen Landshut, bei dem die Kartenzahlung zum ersten Mal möglich ist“, so Geschäftsführer Daniel Bucheli über das neue Bezahlsystem.

„Einfach - schnell - sicher - hygienisch“

„Unter diesem Motto haben wir das bargeldlose und kontaktlose Bezahlen gemeinsam mit den Starbulls Rosenheim eingeführt. Als Dienstleister bieten wir neben den Automaten, die bereits im Stadion vorhanden sind, unterschiedliche Möglichkeiten im Bereich des bargeldlosen Bezahlens an.

Wir freuen uns sehr, dass die Stadionkarte am 17. September nun endlich das erste Mal zum Einsatz kommt. Es wird eine Umstellung sein, aber wir sind uns sicher, dass es Vieles vereinfachen wird, es kann für alle Beteiligten sehr viel Zeit gespart werden und gleichzeitig in der Pandemielage auf eine sehr viel hygienischere Bezahlmethode zurückgegriffen werden.

Meine ganze Familie und ich sind seit Jahren Starbulls Fans und können es kaum erwarten beim Derby gegen Landshut die Grüne Wand wieder zu sehen.“, so Manfred Rapf, der Gründer und Inhaber der Coffice Betriebsverpflegung KG.

Über die Coffice Betriebsverpflegung KG

Die familiengeführte Coffice Betriebsverpflegung KG um Inhaber Manfred Rapf bietet für die moderne Betriebsverpflegung individuelle Servicepakete an – maßgeschneidert auf den Bedarf des Kunden angepasst. Das Produktportfolio der Coffice Betriebsverpflegung KG umfasst unter anderem den Kauf oder Leasing von klassischen Kaffeemaschinen bzw. Kaffeevollautomaten bis zum Standautomaten. Eine professionelle Kaltgetränkeversorgung und Brotzeiten sowie Kassen- und bargeldlose Bezahlsysteme runden das Profil ab. Durch diese hochmodernen bargeldlosen Bezahlsysteme können Abläufe schneller, effizienter und sicherer gestaltet werden. Um die geltenden Hygienestandards der Corona-Pandemie einzuhalten, spielt bargeldloses Bezahlen eine große Rolle. Kunden und Mitarbeiter können dadurch bestmöglich geschützt werden.

Coffice liefert nicht nur das passende Gerät, sondern kümmert sich stets mit hochklassig geschulten Mitarbeitern auch um die Wartung und Pflege der Geräte, sowie um regelmäßige Sicherheitsprüfungen.

Weitere Informationen zur Coffice Betriebsverpflegung KG gibt es unter: https://www.coffice.info

Pressemitteilung Pressemitteilung Starbulls Rosenheim e.V. (R.M.)

Kommentare