Rollenverteilung ist klar – Buchbach II empfängt am Freitag Reichertsheim

Max Wieser (rechts) und Co wollen auch im fünften Spiel nach dem Re-Start ungeschlagen vom Platz gehen.
+
Max Wieser (rechts) und Co wollen auch im fünften Spiel nach dem Re-Start ungeschlagen vom Platz gehen.

Kann der Fußball-Bezirksligist SV Reichertsheim seine Serie am Freitag, 19 Uhr, im Ligapokal-Spiel beim TSV Buchbach II fortsetzen und – wettbewerbsübergreifen - auch im fünften Spiel seit dem Re-Start ohne Niederlage vom Platz gehen? Das ist die spannende Frage vor dem Lokalderby.

Buchbach – Kann der Fußball-Bezirksligist SV Reichertsheim seine Serie am Freitag, 19 Uhr, im Ligapokal-Spiel beim TSV Buchbach II fortsetzen und – wettbewerbsübergreifen - auch im fünften Spiel seit dem Re-Start ohne Niederlage vom Platz gehen? Das ist die spannende Frage vor dem Lokalderby.

Die Aussichten für einen erneuten Reichertsheimer Erfolg sind gut. Vor einer Woche startete Reichertsheim mit einem 2:0 über den TSV Dorfen in den Ligapokal. Für Buchbach II ist das Pokal-Spiele eine Chance, den Liga-Frust abzuschütteln. In der Bezirksliga spielt die Elf von Markus Nistler gegen den Abstieg und hat die beiden jüngsten Spiele gegen Baldham (2:3) und Dorfen (0:2) verloren. Da kommt das Freitag-Heimspiel gerade recht. Denn Buchbach II hat erst einmal gegen Reichertsheim verloren: in der Kreisliga-Saison 2012/13.

Angesichts der aktuellen Form ist die Rollenverteilung klar: Das Reichertsheimer Team des Trainergespanns Michael Ostermaier und Elvis Nurikic geht als Favorit in das Spiel und möchte weiterhin ungeschlagen bleiben. esc

Kommentare