Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Aufstieg in die Regionalliga

Riesenerfolg für den Golfclub Höslwang – Jetzt in der dritthöchsten Klasse Deutschlands

Ab sofort in der dritthöchsten Liga Deutschlands am Start: Das Aufstiegsteam des Golfclubs Höslwang. Auf dem Bild fehlt Phillip Schieffer.
+
Ab sofort in der dritthöchsten Liga Deutschlands am Start: Das Aufstiegsteam des Golfclubs Höslwang. Auf dem Bild fehlt Phillip Schieffer.

Nach dem Unwetter, das den Golfplatz in Höslwang verwüstet hat, musste die 1. Herrenmannschaft ihr letztes Spiel auswärts in Chieming austragen. Trotzdem wurde der 1. Tabellenplatz verteidigt und der Aufstieg geschafft.

Höslwang/Chieming – Bedingt durch das Unwetter in der letzten Woche, als wo auf dem Golfplatz Höslwang allein cirka 100 Bäume umgestürzt sind oder entwurzelt wurden, konnte das letzte Spiel der 1. Herren Manschaft nicht in Höslwang stattfinden. So fand der Spieltag auf der Anlage des GC Chieming statt.

Chieming mit zwei Schlägen vor Höslwang

Den Spieltag gewann der GC Chieming mit nur zwei Schlägen Vorsprung auf den GC Höslwang. Es folgen GC Altötting-Burghausen, GC Schloss Elkofen und G&LC Bayerwald.

Aufstieg in die dritthöchste Liga

Dieser Endstand bedeutete, dass das Team vom GC Höslwang in der Abschlusstabelle den 1. Platz belegt und damit den Aufstieg in die Regionalliga, die dritthöchsten Klasse in Deutschland geschafft hat. Das ist ein riesen Erfolg für den Golfclub Höslwang!

Mit eins über Par (= 73 Schläge) gelang Michael Stanko ein hervorragendes Ergebnis. Alexander Seibert (75), Markus Storch (76), Michael Beck und Florian Pusch (je 79), Moritz Wehner (80), Leopold Marquardt (81) und Lucas Berndl ( 87) und der Ersatzspieler Phillip Schieffer kompletierten das erfolgreiche Team.

Lesen Sie auch: Strenge Blicke und deftige Sprüche auf dem Golfplatz

Eine tolle Par Runde gelang Florian Troll, GC Chieming (72). Markus Löffl, GC Altötting-Burghausen (76), Albert Henry Schelwald Rayener, GC Schloss Elkofen ( 77) und Maximilian Petzi G&LC Bayerwald (77) waren die Besten ihrer Mannschaften.

Um zwei Schläge abgestiegen ist der GC Altötting und der G&LC Bayerwald.

Aufstiegsspiel für die AK30-Mannschaft

In der Bayerischen Golfliga AK 30 gab es einen weiteren großen Erfolg. Das Team mit Markus Storch (78), Florian Pusch (81), Moritz Wehner (82), Sebastian Kracher (83), Stefan Schuster (84) und Thomas Graber (92) belegten am letzten Spieltag den 2. Platz, aber in der Abschlusstabelle liegt man um einen Punkt vor dem GC München Eichenried. Das bedeutet das Team macht das Aufstiegsspiel in die 1. Liga.

Zweite Mannschaft auf Platz zwei

Die 2. Mannschaft wurde Tages Zweiter hinter dem GC Berchtesgadener Land. Bester war Ben Baker mit 77 Schlägen. In der Abschlusstabelle belegt man auch den 2. Platz.

Hier noch ein paar Ergebnisse von den Höslwanger Jugendlichen - gespielt an Spieltagen der Bayerischen Mannschaftsmeisterschaft: Mira Müller (41 Punkte), Rafael Schröder (40), Johannes Schüssler (37) und Felix Pusch (38). (bp)

Mehr zum Thema

Kommentare