Für das Jahr 2020

RG-Rosenheim-Pilot Thomas Sobek ist Oberlandrunden-Sieger

Der Oberlandrunden Rallye-Meister Thomas Sobek (rechts) mit Co-Pilot Siegi Schrankl.
+
Der Oberlandrunden Rallye-Meister Thomas Sobek (rechts) mit Co-Pilot Siegi Schrankl.

Der Rallyefahrer Thomas Sobel von der RG Rosenheim gewinnt auf Mitsubishi EVO die Oberlandrunde.

Rosenheim – Die Oberlandrunde ist ein Zusammenschluss südbayerischer Motorsport-Ortsclubs, die Meisterschaften für DMSB- und Clubsport-Slalom, Rallye, Rallye Sprint und Jugendkart sowie eine Kombinationsmeisterschaft für Rallye und Clubsport-Slalom ausschreibt. In dieser Meisterschaft sind auch zahlreiche Piloten der Rallyegemeinschaft Rosenheim in den verschiedenen Motorsportdisziplinen aktiv.

Lesen Sie auch:

Raublinger Unternehmen corratec stattet italienisches Radsport-Team aus

In der Endabrechnung 2020 der Oberlandrunden Fahrerwertung in der Motorsportsparte Rallye ging der Titel für 2020 an den RGR´ler Thomas Sobek. Der für den MSC Freilassing startende Florian Auer platzierte sich in der Endabrechnung als Vizemeister. Der 3. Rang ging an den Osterhofener Rudi Weileder. Alle drei Piloten waren im Wettbewerb auf einem Mitsubishi EVO unterwegs.

In der vergangenen Motorsportsaison wurden trotz des eingeschränkten Rallyebetriebes in Deutschland 34 Rallyes mit 1642 Nennungen registrieren. Eine diese Veranstaltung wurde im Oktober von der Rallye-Gemeinschaft Rosenheim durchgeführt. Die meistens Starts bei den Fahrern in der vergangenen Motorsportsaison hat Thomas Sobek mit elf Teilnahmen absolviert.

Kommentare