Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Zwei Kantersiege und viele Tore in der Fußball-Kreisliga 1

Remis im Top-Spiel Ostermünchen gegen Waldkraiburg – Drei Mannschaften noch ohne Punkt

Marco Bell (rechts) brachte die Ostermünchener im Top-Spiel gegen den VfL Waldkraiburg früh in Führung, am Ende reichts es nur für ein 1:1-Unentschieden.
+
Marco Bell (rechts) brachte die Ostermünchener im Top-Spiel gegen den VfL Waldkraiburg früh in Führung, am Ende reichts es nur für ein 1:1-Unentschieden.

Nur der SV Ostermünchen ist in der Kreisliga 1 nach dem fünften Spieltag noch ungeschlagen. Hingegen haben Vogtareuth, Danubius Waldkraiburg und Bosna Rosenheim noch keinen Zähler auf dem Konto.

Rosenheim – Zwei Kantersiege, zahlreiche Treffer und ein Unentschieden im Top-Spiel hat es am fünften Spieltag in der Fußball-Kreisliga 1 gegeben. Nur drei Mannschaften haben alle fünf Partien bestritten, drei Vereine stehen noch ohne Punkt da und nur der SV Ostermünchen ist ungeschlagen. Insgesamt haben ganze sieben Mannschaften erst drei Spiele absolviert, weshalb die Tabelle – abgesehen von den hinteren Plätzen – noch kein klares Bild abgibt. 19 Tore fielen in den sechs absolvierten Matches am vergangenen Wochenende.

1:1 im Spitzenspiel

Im Top-Spiel trennten sich der SV Ostermünchen, das einzige noch ungeschlagene Team der Liga, und der Tabellenführer aus Waldkraiburg mit 1:1-Unentschieden. Verteidiger Marco Bell brachte die Ostermünchener früh in Führung, Manuel Stadlmayr egalisierte noch vor der Halbzeit für die Gäste. Der VfL Waldkraiburg steht nun mit zehn Punkten aus fünf Spielen weiterhin an der Spitze, die Ostermünchener auf dem vierten Platz, haben aber noch zwei Partien weniger auf dem Konto.

Lesen Sie auch: Grill-Abend in Raubling: Großholzhausen gewinnt Derby in der Kreisliga 1

Der SV Amerang fegte den SC Danubius Waldkraiburg mit 4:0 vom heimischen Platz. Dabei hätte es durchaus noch höher ausgehen können. Insgesamt war der Ball nämlich sechs Mal im Kasten von Waldkraiburg-Torwart Dorel Boldea. Amerangs Goalgetter Stefan Hehl erzielt zwei davon jedoch aus Abseitspositionen. Zudem verschoss Florian Gurlke kurz vor Schluss einen Elfmeter.

Danubius wartet noch auf einen Punkt

Nach knapp einer Viertelstunde brachte Andreas Flötzinger die Gäste nach einer Ecke per Kopfball in Führung, Stefan Hehl erhöhte nach einem schönen Solo von Soungo Diakite kurz nach der Pause auf 2:0. Der Neuzugang Linus Rüdel erzielte seinen Premieren-Treffer zum 3:0, bevor Alexander Spielvogel den 4:0-Endstand markierte. Amerang steht damit mit sieben Punkten aus vier Spielen auf dem fünften Tabellenplatz, während Danubius Waldkraiburg immer noch auf die ersten Punkte in der laufenden Spielzeit wartet. Nach vier absolvierten Spielen steht der SC auf Rang 12.

Das könnte Sie auch interessieren: Die Torhüter standen am dritten Spieltag der Kreisliga 1 im Blickpunkt

Ebenfalls ohne Punkte sind der SV Vogtareuth, der in vier Spielen 17 Tore kassierte und damit am Tabellenende steht, und der FC Bosna i Hercegovina Rosenheim, der noch eine Partie weniger auf dem Konto hat.

3:0 nach 36 Minuten

Die Vogtareuther mussten am Freitagabend mit einer 0:4-Niederlage im Gepäck aus Emmering nach Hause fahren. Der TSV zeigte von Anfang an, dass es im Pfarrbachstadion nichts zu holen gab – schon nach 36 Minuten führten die Grün-Weißen durch Marinus Riedl, Christian Breu und Josef Niedermaier mit 3:0. Emmering sprang damit vom siebten auf den zweiten Platz. Den 4:0-Enstand erzielte Kapitän Alexander Robeis mit einem schönen Treffer aus 16 Metern in den rechten Winkel.

Tor-Festival in Söllhuben

Viele Tore sahen die 100 Zuschauer in Söllhuben beim 2:4 gegen den TuS Prien. Mark Ziemann (10. Minute) und Julian Boddeutsch (27.) stellten die Weichen früh auf Auswärtssieg. Kurz vor der Pause schöpfte Dominik Spanovic Hoffnung für die Hausherren, aber Priens Kaptiän Nicolai Estermann stellte die Zwei-Tore-Führung nur drei Minuten nach der Halbzeit wieder her. In der 85. Minute machte Johannes Schaal das Ergebnis mit seinem Treffer zum 2:4 noch ein wenig ansehnlicher für die Hausherren. Beide Teams finden sich im Tabellen-Mittelfeld: Prien auf Platz sieben, Söllhuben auf acht.

Am morgigen Dienstag empfängt der ASV Au den TuS Raubling um 19.30 Uhr zum Nachholspiel.

SV Ostermünchen – Vfl Waldkraiburg 1:1 (1:1).

Tore: 1:0 Marco Bell (4.), 1:1 Manuel Stadlmayr (34.). Zuschauer: 90.

TSV Emmering – SV Vogtareuth 4:0 (3:0).

Tore: 1:0 Marinus Riedl (10.), 2:0 Christian Breu (30.), 3:0 Josef Niedermaier (36.), 4:0 Alexander Robeis (40.). Zuschauer: 70.

ASV Großholzhausen – SV Pang 2:0 (2:0).

Tore: 1:0 Lukas Steidl (38.), 2:0 Philipp Fuihl (41.). Zuschauer: 100.

SV Söllhuben – TuS Prien 2:4 (1:3).

Tore: 0:1 Mark Ziemann (10.), 0:2 Julian Boddeutsch (27.), 1:2 Dominik Spanovic (39.), 1:4 Nicolai Estermann (48.), 2:4 Johannes Schaal (85.). Zuschauer: 100.

SC Danubius Waldkraiburg – SV Amerang 0:4 (0:1).

Tore: 0:1 Andreas Flötzinger (11.), 0:2 Stefan Hehl (53.), 0:3 Linus Rüdel (54.), 0:4 Alexander Spielvogel (87.). Zuschauer: 80.

FC Grünthal – FC Bosna i Hercegovina Rosenheim 1:0 (1:0).

Tore: 1:0 Philipp Asenbeck (12./Elfmeter). Zuschauer: 120.

Torschützenliste

  • 6 Tore: Christoph Scheitzeneder (FC Grünthal).
  • 4 Tore: Franz-Xaver Pelz (ASV Au).
  • 3 Tore: Mark Arnold (TuS Bad Aibling), Nicolai Estermann (TuS Prien), David Schömer (TuS Prien), Berat Uzun (VfL Waldkraiburg).

Mehr zum Thema

Kommentare