Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Vierte Auflage für den Bayerischen Thermencup steht fest

Reizvolle Laufwettbewerbe

Mit dem Johannisbad-Thermen-Marathon in Bad Füssing geht am 5. Februar der Bayerische Thermencup in seine vierte Runde. Die Wettbewerbsserie bietet Halbmarathonläufern, die beim Johannisbad-Thermen-Marathon sowie beim Chiemgau- Thermen-Lauf in Bad Endorf, beim Rupertus-Thermen-Lauf in Bad Reichenhall und beim Bayerischen Bäderlauf in Bad Aibling/Bad Feilnbach an den Start gehen, eine gemeinsame Wertung.

Auch wenn der Bayerische Thermencup eine komplette Serie darstellt, heben die Veranstalter den ganz speziellen Charakter jedes einzelnen Laufwettkampfes hervor. So erwarten den Sportler am 5. Februar beim Auftakt in Bad Füssing auf einer flachen und schnellen Strecke durch verkehrsarme Ortschaften meist winterliche Bedingungen. Beim Chiemgau-Thermen-Lauf im Simsseemoos und am Simssee kann dann am 1. April schon erste Frühlingsluft geschnuppert werden. Die Strecke ist zehn Kilometer lang und wird von den Halbmarathon-Läufern zweimal durchlaufen. Bis zum 25. August bleibt genügend Zeit zum Verschnaufen, so dass die Läufer beim Reichenhaller Rupertus-Thermen-Lauf vor imposanter Bergkulisse wieder voll durchstarten können. Auf der anspruchsvollen Runde werden die Athleten ordentlich gefordert. Landschaftlich reizvoll und ebenfalls mit einigen Höhenmetern bestückt ist der Bayerische Bäderlauf, der jedes Jahr abwechselnd von Bad Aibling nach Bad Feilnbach oder umgekehrt führt. Heuer fällt der Startschuss am 22. September in Bad Feilnbach. Mit einer großen Siegerehrung findet der Bayerische Thermencup 2012 hier auch seinen großen Abschluss.

Wer an drei der vier Halbmarathon-Läufe teilnimmt, kommt automatisch in die Wertung, bei vier Starts zählen die besten drei Ergebnisse. Jeder Athlet erhält einen hochwertigen Sachpreis. Außerdem werden der Sieger und die Siegerin mit einer Wochenendreise belohnt und zwei weitere Kurztrips verlost. Wer sich bis zum 26. Januar für den Bayerischen Thermencup anmeldet, zahlt einmalig nur 59 Euro und kann bei allen vier Veranstaltungen an den Start gehen. Die Anmeldung erfolgt über die Anmeldeseite des Johannisbad-Thermen-Marathons im Internet unter www.thermen-marathon.de. re

Kommentare