Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Nur Georgios Spanoudakis traf für Wacker

Regionalligist Burghausen verliert erstes Testspiel gegen österreichischen Zweitligisten 1:2

Bei seinem ersten Einsatz nach seiner Rückkehr: Stürmer Andrija Bosnjak (rechts).
+
Bei seinem ersten Einsatz nach seiner Rückkehr: Stürmer Andrija Bosnjak (rechts).
  • VonMichael Buchholz
    schließen

„Es war ein guter Test, aber man hat einfach gesehen, dass wir schon lange nicht mehr gespielt haben“, sagte Burghausen Trainer Leo Haas nach dem ersten Test gegen Vorwärts Steyr.

Lindach – Zwei Monaten nach dem letzten Regionalliga-Punktspiel Ende November beim 2:2 in Schweinfurt hat der SV Wacker Burghausen sein erstes Vorbereitungsspiel gegen Vorwärts Steyr bestritten. Die Mannschaft von Trainer Leo Haas unterlag dabei am Samstag auf dem Kunstrasen in Lindach dem österreichischen Zweitligisten mit 1:2.

Nächster Test gegen Bayernligisten SV Donaustauf

„Es war ein guter Test, aber man hat einfach gesehen, dass wir schon lange nicht mehr gespielt haben“, so Haas, der hofft, dass sich sein Team jetzt Schritt für Schritt steigert und schon beim nächsten Test am Samstag um 13 Uhr gegen den Bayernligisten SV Donaustauf Fortschritte zeigt.

Lesen Sie auch: Spektakuläre Rückholaktion

Nach torloser erster Hälfte gingen die Oberösterreicher bei ihrem vierten Test in der 63. Minute nach einem Schnitzer in der Wacker-Abwehr in Front: Michael Martin legte quer, Can Alak schob zum 0:1 ein (63.). In der Folge gab es noch einige gute Möglichkeiten für die Rot-Weißen, ein Konter führte zum 0:2 durch Ikenna Ezeala (81.).

Insgesamt 22 Spieler eingesetzt

Den Ehrentreffer für Wacker erzielte Georgios Spanoudakis, der nach schöner Vorarbeit von Sammy Ammari, den Ball aus drei Metern nur noch einschieben musste. Haas brachte insgesamt 20 Spieler und zwei Torhüter zum Einsatz und hat zur Halbzeit im Block die komplette Mannschaft gewechselt.

SV Wacker Burghausen: Stapfer (46. Schöller) – Schulz (46. Scheidl), Walter (46. Hingerl), Mazagg (46. M. Lukic), Läubli (46. Moser) – Maier (46. Fischer), Bachschmid (46. Spanoudakis), Reiter (46. Ade), Agbaje (46. Kikuchi) – Bosnjak (46. Trogranic), Schlosser (46. Ammari).

Mehr zum Thema