Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Am Samstag auf dem Kunstrasen

Regionalligist 1860 Rosenheim empfängt Holzkirchen: Erster Testlauf mit drei Neuzugängen

Erst der Test und dann auf das Spielfeld: Sechziger-Neuzugang Stephen Mensah.
+
Erst der Test und dann auf das Spielfeld: Sechziger-Neuzugang Stephen Mensah.
  • Thomas Neumeier
    VonThomas Neumeier
    schließen

Die ersten Trainingseinheiten sind absolviert, jetzt bestreitet Fußball-Regionalligist 1860 Rosenheim am Samstag sein erstes Testspiel. Mit dabei: Die drei Neuzugänge aus Unterhaching.

Rosenheim – Drei Neuzugänge hat Fußball-Regionalligist TSV 1860 Rosenheim mit Dominik Bacher (19), Stephen Mensah (21) und Julien Richter (22) während der Winter-Wechselzeit vom Liga-Konkurrenten SpVgg Unterhaching geholt. Während Bacher und Richter noch bis 2023 Vertrag in Unterhaching haben und zwecks mehr Spielpraxis zum Kooperationspartner nach Rosenheim wechseln, ist der ehemalige Junioren-Nationalspieler Mensah, dessen Kontrakt in Haching im Sommer ausgelaufen wäre, fix bei den Sechzigern gelandet.

Erste Bewährungsprobe im neuen Jahr

Alle drei Neuzugänge haben ihre erste Bewährungsprobe am Samstag im Testspiel gegen Landesligist TuS Holzkirchen auf dem Kunstrasen an der Jahnstraße (14 Uhr).

Außenbahnspieler Mensah war bereits im Januar 2020 in Rosenheim gelandet – damals per Leihe. Der frühere Karlsruher bestritt allerdings nur eine Partie (2:4 gegen Nürnberg II im März 2020), ehe Corona den Spielbetrieb einschränkte. In der laufenden Saison kam er für Unterhaching auf lediglich zwei Einsätze und 16 Spielminuten – darunter acht beim 5:4-Erfolg über 1860 Rosenheim. „Er ist ein Spieler, der auf der Außenbahn offensiv extrem viel Druck entwickeln kann“, sagt 1860-Coach Florian Heller über Mensah.

1,90-Meter-Hüne für den Sturm

Ebenfalls für die Offensive ist Mittelstürmer Bacher eingeplant. Auch er war schon für 1860 Rosenheim aktiv. Der 1,90-Meter-Hüne war im August 2020 von Unterhaching verliehen worden und bestritt im Herbst 2020 zwei Ligapokal-Spiele im Rosenheimer Dress, ehe ihn eine Verletzung und der anschließende Lockdown bremsten. In der laufenden Spielzeit kam der frühere Garmisch-Partenkirchner für Unterhaching auf neun Regionalliga-Spiele und einen Treffer (zum 2:2-Endstand gegen Buchbach). „Er ist ein absoluter Stoßstürmer, der weiß, wo das Tor steht“, urteilt Heller, „er wird der Mannschaft guttun, was die Torgefährlichkeit angeht“.

93 Regionalliga-Einsätze und zehn Drittliga-Spiele

Leihspieler Richter war von 2017 bis 2020 für Wacker Burghausen aktiv, in dieser Zeit und in der laufenden Saison mit Unterhaching (acht Spiele) sammelte er 93 Regionalliga-Einsätze und zehn Drittliga-Spiele. Seit Anfang September war der Offensiv-Allrounder, der im Nachwuchs für den 1. FC Nürnberg spielte, nicht mehr im Einsatz. In Rosenheim soll er die Position auf der linken Außenbahn bekleiden. „Mit Julien haben wir auf die Verletzung von Lucas Stegemann reagiert“, sagt Heller, „er kennt diese Position, ist offensiv gut unterwegs und weiß defensiv ganz genau, was sein Job ist“.

Kommentare