Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Schock beim Regionalligisten

„Das ist echt bitter“: Buchbachs Leberfinger fällt mit Innenbandriss länger aus

Muss einige Wochen pausieren: Buchbachs Thomas Leberfinger.
+
Muss einige Wochen pausieren: Buchbachs Thomas Leberfinger.

Keine guten Nachrichten für den TSV Buchbach! Thomas Leberfinger hat sich im Training einen Innenbandriss im Knie zugezogen. Der Abwehrspieler wird dem Regionalligisten acht bis zehn Wochen fehlen. „Einige Spieler kämpfen schon jetzt mit muskulären Problemen, an sich kein Problem, aber wenn man den Fahrplan der nächsten Wochen anschaut, muss man eben vorsichtig sein“, sagt Trainer Andreas Bichlmaier.

Buchbach - Sorgenfalten bei Buchbachs Trainer Andi Bichlmaier schon vor dem Saisonstart nächste Woche gegen Schweinfurt: Abwehr-Routinier Thomas Leberfinger fällt mit einer Knieverletzung rund zwei Monate aus. Der 31-Jährige hat sich am Montag im Training einen Riss des Innbandes im Knie zugezogen.

Acht bis zehn Wochen Pause für Thomas Leberfinger

„Das ist echt bitter, wir rechnen mit acht bis zehn Wochen Pause, sind aber froh, dass entgegen erster Befürchtungen das Kreuzband nicht in Mitleidenschaft gezogen wurde“, so Bichlmaier, der für alle Amateurclubs in der Regionalliga eine beinharte Saison erwartet: „Das wird bei 20 Mannschaften plus Pokalspiele ein Tanz auf rohen Eiern.“

Schon in der abgelaufenen Trainingswoche haben Bichlmaier und Marcel Thallinger die Belastung deutlich zurückgeschraubt. „Einige Spieler kämpfen schon jetzt mit muskulären Problemen, an sich kein Problem, aber wenn man den Fahrplan der nächsten Wochen anschaut, muss man eben vorsichtig sein. Die Mannschaften, die einen breiten und qualitativ guten Kader haben, werden deutlich im Vorteil sein“, so Bichlmaier.

Bichlmaier: „Haben ein knackiges Auftaktprogramm“

Am Samstag bestreiten die Buchbacher am 14 Uhr beim Bayernligisten VfB Hallbergmoos die Generalprobe für den Saisonauftakt nächsten Samstag um 14 Uhr gegen die Schnüdel, die ja im Rennen um den Drittliga-Aufstieg in der Relegation gescheitert ist. Bichlmaier: „Mit den Spielen gegen Schweinfurt, in Aschaffenburg und in Illertissen haben wir ein knackiges Auftaktprogramm, da müssen wir schauen, dass wir nicht gleich hinten reinrutschen.“ Nicht dabei heute sind neben Leberfinger die weiterhin angeschlagenen Lukas Winterling und Tobi Maus.

Indes hat sich der Ex-Buchbacher Selcuk Cinar nach einem missglückten Abenteuer bei Rot-Weiß Koblenz dem Liga-Rivalen VfB Eichstätt angeschlossen. Der 25-jährige Angreifer, der unter anderem in Burghausen ausgebildet wurde, war aktuell fast ein Jahr ohne Verein, nachdem sein Vertrag in Koblenz frühzeitig aufgelöst wurde.  

MB   

Kommentare