Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


JUDO

Re-Start für den Breitensport

„Monatelang durften nur die Landes- und Bayernkaderathleten sowie die Bundesligastarter trainieren, doch endlich darf der Breitensport nachziehen“, freut sich Judo-Abteilungsleiter Denis Weisser.

„Wir fangen wieder mit dem Kontaktsport an, auf Vereinsebene und im Schulsport, was eine tolle Sache ist. Die Trainings sollen im Kampfsportraum der Sporthalle Bad Aibling stattfinden, vom Anfänger bis zum alten Hasen sind alle willkommen.“

Aufgrund der stark gefallenen Inzidenzen ist Kontaktsport in der Halle wieder erlaubt und die Judoka des TuS Bad Aibling haben sich bezüglich der erforderlichen Hygienemaßnahmen ihre Gedanken gemacht. „Wir sind gerüstet und freuen uns, wieder auf die Matte zu dürfen. Weitere Infos findet man auf der Homepage www.judo-bad-aibling.de“, so Abteilungsleiter Weisser.

Kommentare