Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Raubling führte zweimal

Zwei Torschützen im direkten Duell: Raublings Benjamin Galling (links) gegen Tögings Markus Bley.  Foto  Czernin
+
Zwei Torschützen im direkten Duell: Raublings Benjamin Galling (links) gegen Tögings Markus Bley. Foto Czernin

Der FC Töging ist in der Fußball-Bezirksliga zurück in der Spur: Nach dem Derbysieg gegen den VfL Waldkraiburg sprangen auch gegen den TuS Raubling drei Zähler heraus. Durch den 4:2-Sieg am Freitagabend kletterte man in der Tabelle zurück in Nähe der Aufstiegsränge, während Raubling weiter nach hinten abrutschte. Das Spiel wurde zwischen der 64. und 71. Minuten entschieden, als Töging drei Tore erzielte.

Töging begann offensiv und kam gleich in der zweiten Spielminute zu einer sehenswerten Torchance: Markus Bley spielte mit Christian Berg Doppelpass und zog ab - sein Schuss flog jedoch über die Latte. In der neunten Minute passte Berg auf Bernd Brindl, der per Hacke zurückspielte. Bergs anschließender Torabschluss ging am Pfosten vorbei.

Der weite Abschlag durch Torwart Stefan Rappenglitz landete bei Thomas Riesenberger, der aus 16 Metern von rechts ins lange Eck schoss und die Gästeführung markierte (9.). Es sollte nicht die einzige Aktion des Stürmers bleiben, der mit seinem Partner Sebastian Huber die Töginger Abwehr mehrmals unsicher ausschauen ließ.

Die Töginger jedoch konnten auf die Kaltschnäuzigkeit ihres eigenen Stürmers vertrauen: Tim Bauernschuster, der schon gegen Waldkraiburg getroffen hatte, erzielte in der 19. Minute den Ausgleich. Per Kopfball aus fünf Metern, nach Flanke von rechts. Nachdem Benjamin Gallin erneut zehn Minuten später Raubling wieder in Führung gebracht hatte, per Kopfball, war Bauernschuster in der 64. Minute erneut zur Stelle.

Der eingewechselte Markus Leipholz legte maßgenau aus 30 Metern auf. Bauernschuster, ansonsten für feine Technik mit den Füßen bekannt, versuchte es erneut mit Köpfchen - 2:2. Nun war der FC nicht mehr zu halten. Nur vier Minuten später gingen die Töginger erstmals in Führung: Bley erzielte vom Sechzehnereck aus das 3:2. Drei Minuten drauf trat Leipholz zum Freistoß auf 18 Metern an. Über die Mauer hinweg erzielte er das 4:2.

Trainer Reichenberger, dessen Mannschaft in der zweiten Halbzeit enormen Druck auf die Raublinger ausgeübt und sich die Führung auf diese Art verdient hatte, schaltete mit der Zweitoreführung im Rücken auf Konterspiel um. Raubling kam acht Minuten vor Spielende durch Huber gefährlich vor dem Gehäuse von Welder De Souza Lima auf, doch Tögings Schlussmann klärte mit einer Glanzparade.

FC Töging: De Souza - Volkov, Zeiller, Bahar, Hans - Ganghofer, Bichlmaier - Berg (ab 84. Stahlich), Brindl (ab 60. Leipholz), Bley - Bauernschuster (ab 90. Hager).

TuS Raubling: Rappenglitz, Kolb, Pichler, Sollinger, Blaimberger, Buchner, Riesenberger (ab 26. Schöffel), Dominic Rekofsky, Huber, Gallin (ab 72. Scheurer), Lautner (ab 46. Marcus Rekofsky) .

Tore: 0:1 Riesenberger (9.), 1:1 Bauernschuster (19.), 1:2 Gallin (29.), 2:2 Bauernschuster (64.), 3:2 Bley (68.), 4:2 Leipholz (71.).

Schiedsrichter: Siegfried Straßhofer (TuS Traunreut).

Zuschauer: 375. wam

Kommentare