Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Starke Leistung in Berlin

Raphael Zehentner aus Kiefersfelden ist deutscher Vizemeister im Fahrradtrial

Raphael Zehentner lieferte eine starke Leistung in Berlin ab und holte sich DM-Silber.
+
Raphael Zehentner lieferte eine starke Leistung in Berlin ab und holte sich DM-Silber.

Bei den „Finals“ in Berlin standen auch die Fahrradtrialer im Blickpunkt, als sie ihre deutschen Titelkämpfe absolviert haben. In der sportlichen Endabrechnung war Raphael Zehentner weit vorne zu finden. Der Sportler von der MTG Kiefersfelden wurde deutscher Vizemeister.

Berlin – Die deutsche Meisterschaft im Fahrradtrial ist in Berlin am Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark im Rahmen der Großveranstaltung „Die Finals“ ausgetragen worden. Aufgrund der Corona-Pandemie war Publikum nicht erlaubt, aber das Spektakel wurde live im Internet und Fernsehen übertragen. Raphael Zehentner von der MTG Kiefersfelden lieferte eine starke Leistung ab und wurde Vizemeister.

Die drei Hindernisläufe, sogenannte Sektionen bestanden je aus großen Kabeltrommeln, Baumstämmen und großen Steinen. Um das Maximum von 60 Punkten zu erreichen war ein schnelles und sicheres Überwinden der Hindernisse vonnöten.

Fünf Strafpunkte kosteten Titelchance

Raphael Zehentner zählte zu den Favoriten der Klasse Elite 26 Zoll und konnte gleich in der ersten Sektion 50 von 60 Punkte erreichen. Ein Fehler durch das Befahren eines „fremden“ Tores bescherte ihm fünf Strafpunkte, die ihm für den weiteren Verlauf fehlten.

Durch Risiko und trotzdem sicheres Fahren und Springen konnte er weitere wichtige Punkte einholen. Trotz eines Sturzes im letzten Abschnitt des Wettkampfes belegte er am Ende den zweiten Platz vor Andreas Strasser (RKV Solidarität Dachau). Oliver Widmann (BMX-Club Württemberg), zweimaliger Junioren-Weltmeister, kürte sich durch sichere Fahrweise und sehr guter Taktik mit 330 Punkten zum deutschen Meister der Klasse 26-Zoll Elite.

DM der Jugend und Master im Juli

Am 11. Juli finden der deutsche Fahrradtrial-Pokal der Schüler und die Deutsche Meisterschaft der Jugend sowie Master in Lüneburg statt. Hier werden ebenfalls Fahrer der MTG Kiefersfelden an den Start gehen. (re)

Mehr zum Thema

Kommentare