Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Rallye

Rallye-Fahrer Andi Schlemmer im Pech

Das Team der Rallye-Gemeinschaft Rosenheim Andi Schlemmer, Andi Maier und Andi Heppel haben sich zusammen mit Teamkollegin Nadine Delfs an der Rennstrecke zwischen Neufahrn und Oberlindhard zu den Wertungsläufen eingefunden.

Ziel war es, den 900 Meter langen Parcours möglichst schnell und fehlerfrei abzufahren. Für die Rosenheimer ging Delfs als Erste ins Rennen. In beiden Wertungsläufen fuhr sie trotz zwei Fehlern vor Teamkollege Maier – Rang neun – als Siebte ins Ziel. Vize Team-Chef Heppel konnte die Wertungsläufe nicht mehr ausführen. Auch Schlemmer konnte nicht fahren: Das AGR-Ventil gab den Geist auf. Dadurch konnte der Routinier gar nicht starten und so ging es für Heppel und Schlemmer vom Farben Hoegner Team wieder nach Hause.re

Kommentare